Main Content

CESifo Group Munich

Die aus dem Center for Economic Studies (CES), dem ifo Institut und der CESifo GmbH (Münchener Gesellschaft zur Förderung der Wirtschaftswissenschaft) bestehende CESifo-Gruppe ist auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften ein in Europa bisher einmaliger Forschungsverbund. weiter lesen CESifo Group Munich

  1. News
  2. Umfrage­ergebnisse
  3. Termin­vorschau
  4. Neuer­scheinungen
  1. Die Krisenpolitik der EZB

    teaserImage Am 4. Mai 2015 wird sich Markus C. Kerber, Professor für öffentliche Finanzwirtschaft und Wirtschaftspolitik an der Technischen Universität Berlin, beim Münchner Seminar mit der „EZB – die entgrenzte Institution: Analyse der unkonventionellen Geldpolitik der Europäischen Zentralbank und Perspektiven monetärer Neuordnung in Europa“ auseinandersetzen. Der Vortrag findet um 18:00 Uhr im Ludwig-Erhard-Saal des ifo Instituts statt und wird live im Internet übertragen. Details

  2. Klimapolitik und der Handel mit Öl

    teaserImage Sehen sich Besitzer erschöpfbarer Ressourcen, wie Öl, Gas oder Kohle, mit einer Politik, die auf alternative Energiequellen setzt, konfrontiert, fördern sie ihre Bodenschätze schneller – der Klimawandel kann sich beschleunigen und das grüne Paradoxon entsteht. In einem aktuellen CESifo Working Paper erklären Suphi Sen, ifo Institut, und Malik Curuk, Tilburg University, den verstärkten Export von Rohöl als Reaktion auf die Zunahme von F&E in erneuerbare Energietechnologien in den Importländern. Für ihre Untersuchung verwenden Sie Daten über Rohölexporte der OPEC nach OECD-Ländern zwischen 2001 und 2010. Details

  3. Kredithürde sinkt erneut auf Rekordtiefstand

    teaserImage Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im April auf 16,0 Prozent gefallen, nach 16,1 Prozent im Vormonat. Dies ist erneut ein historischer Tiefststand. Für deutsche Unternehmen bestehen weiterhin keinerlei Probleme, sich mit Krediten für Investitionen zu versorgen. Details

  4. ifo Exportklima profitiert von günstiger deutscher Wettbewerbsfähigkeit

    teaserImage Das ifo Exportklima ist von 0,32 Indexpunkten im Februar auf 0,40 Punkte im März gestiegen. Ausschlaggebend war die deutliche Verbesserung der preislichen Wettbewerbsfähigkeit. Das Unternehmens- und Verbrauchervertrauen im Ausland wirkte dagegen leicht dämpfend auf das Exportklima. Details

  5. Klimabeitrag für Kohlekraftwerke ist kontraproduktiv

    teaserImage Der geplante Klimabeitrag für Kohlekraftwerke ist ineffizient, treibt die Kosten und liefert wenig Anreize für Investitionen. Das erklärt Professor Karen Pittel, Leiterin des ifo Zentrums für Energie, Klima und erschöpfbare Ressourcen, zum Auftakt des 4. Energiepolitischen Workshops "Renaissance der Kohle!?“. Der Klimabeitrag helfe nicht bei der Vermeidung von Emissionen, sondern trage zu einer weiteren Unterminierung des europäischen Emissionshandels bei. Anstatt die Effizienz der einheitlichen Preise beim Emissionshandel zu nutzen, werde er durch Markteingriffe wie dem Klimabeitrag weiter unterminiert. Details

  1. Die Kredithürde - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im April 2015

    Kredithürde sinkt erneut auf Rekordtiefstand

    29.04.2015: Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im April auf 16,0 Prozent gefallen, nach 16,1 Prozent im Vormonat. Dies ist erneut ein historischer Tiefststand. Für deutsche Unternehmen bestehen weiterhin keinerlei Probleme, sich mit Krediten für Investitionen zu versorgen. Details

  2. ifo Exportklima März 2015

    ifo Exportklima profitiert von günstiger deutscher Wettbewerbsfähigkeit

    29.04.2015: Das ifo Exportklima ist von 0,32 Indexpunkten im Februar auf 0,40 Punkte im März gestiegen. Ausschlaggebend war die deutliche Verbesserung der preislichen Wettbewerbsfähigkeit. Das Unternehmens- und Verbrauchervertrauen im Ausland wirkte dagegen leicht dämpfend auf das Exportklima. Details

  3. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im April 2015

    Merkliche Frühjahrsbelebung des ifo Geschäftsklimas für Ostdeutschland

    28.04.2015: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft der ostdeutschen Bundesländer ist auf 109,3 Indexpunkte gestiegen, nach 108,5 im vergangenen Monat. Die Befragungsteilnehmer in Ostdeutschland berichten von besseren Geschäften als im März. Zudem erwarten sie einen günstigeren Geschäftsverlauf in den kommenden sechs Monaten. Die ostdeutsche Wirtschaft startet dynamisch in das zweite Quartal 2015. Details

  4. ifo Beschäftigungsbarometer - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im April 2015

    Weiter Beschäftigungsdynamik in Deutschland

    28.04.2015: Die deutsche Wirtschaft will weiter neues Personal einstellen. Das ifo Beschäftigungsbarometer blieb im April konstant bei 108,1. Wesentlicher Treiber bleibt der Dienstleistungssektor mit einer hohen Einstellungsbereitschaft. Details

  5. ifo Konjunkturtest April 2015

    ifo Geschäftsklimaindex erneut gestiegen

    24.04.2015: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im April auf 108,6 Punkte gestiegen, von 107,9 im Vormonat. Die aktuelle Lageeinschätzung verbesserte sich erneut deutlich. Die optimistischen Geschäftserwartungen sind jedoch leicht zurückgenommen worden. Die deutsche Wirtschaft setzt ihren Aufschwung fort. Details

  6. Ergebnisse des ifo Konjunkturtest im April 2015

    ifo Konjunkturtest Dienstleistungen: ifo Geschäftsklimaindikator Dienstleistungen gibt leicht nach

    24.04.2015: Der ifo Geschäftsklimaindikator für das Dienstleistungsgewerbe Deutschlands ist im April auf 22,7 Saldenpunkte gefallen, von 23,3 im Vormonat. Die Dienstleister beurteilten ihre bereits sehr gute Lage nochmals etwas besser. Dagegen nahm der Optimismus mit Blick auf die weiteren Geschäfte erneut ab. Die Personalpläne der Unternehmen bleiben jedoch expansiv ausgerichtet. Details

  7. Ergebnisse der Regionalauswertung Sachsen des ifo Konjunkturtests im März 2015

    Kräftige Expansion der sächsischen Wirtschaft im ersten Quartal 2015

    23.04.2015: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im März auf 107,9 Punkte gestiegen, von 106,8 im vergangenen Monat. Auch die Klimaindikatoren für die ostdeutschen Bundesländer und Sachsen haben sich im März spürbar verbessert. Die sächsischen Unternehmen sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage abermals zufriedener als im Vormonat. Zudem ist der Optimismus über die zukünftige Geschäftsentwicklung in die gewerbliche Wirtschaft Sachsens zurückgekehrt; die Geschäftserwartungen liegen das erste Mal seit August 2014 wieder im positiven Bereich. Die sächsische Wirtschaft blickt auf ein konjunkturelles starkes erstes Quartal 2015 zurück. Details

  8. ifo Exportklima Februar 2015

    ifo Exportklima weiter auf überdurchschnittlichem Niveau

    01.04.2015: Das ifo Exportklima ist von 0,56 Indexpunkten im Januar auf 0,34 Punkte im Februar gesunken. Zurückzuführen ist das darauf, dass sich die preisliche Wettbewerbsfähigkeit im Februar nicht mehr so stark verbessert hat wie noch im Vormonat. Allerdings wirkt die Wettbewerbsfähigkeit weiterhin sehr positiv auf die deutsche Ausfuhr. Das Unternehmens- und Verbrauchervertrauen im Ausland ist nur sehr leicht zurückgegangen. Das Exportklima ist weiterhin auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Details

  9. Die Kredithürde - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im März 2015

    Kredithürde erreicht erneut einen historischen Tiefstand

    30.03.2015: Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im März auf 16,1 Prozent gefallen, nach 16,2 Prozent im Vormonat. Dies ist der dritte historische Tiefststand in Folge. Die Finanzierungsbedingungen für Unternehmen in Deutschland sind weiterhin hervorragend. Details

  10. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im März 2015

    ifo Geschäftsklimaindex für Ostdeutschland kräftig gestiegen

    27.03.2015: Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft der ostdeutschen Bundesländer hat sich im März spürbar verbessert. Die ostdeutschen Befragungsteilnehmer sind mit ihren derzeitigen Geschäften weiterhin sehr zufrieden, wenngleich nicht mehr so sehr wie im Vormonat. Der Optimismus bezüglich der zukünftigen Geschäftsentwicklung hat im März hingegen deutlich zugenommen. Die kräftige Expansion der ostdeutschen Wirtschaft hält an. Details

  1. Energiewende: Konsequenzen für den Industriestandort Deutschland?

    teaserImage Der Sachverständigenrat für Umweltfragen und das ifo Institut veranstalten am 13. Mai 2015 in Berlin ein gemeinsames Symposium zur Energiewende. In mehreren Panels werden Kosten und Nutzen der Energiewende für den Industriestandort Deutschland, effiziente Wege zur Reduktion des Energieverbrauchs und Subventionen zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit analysiert. Den Abschluss bildet eine hochrangig besetzte Podiumsdiskussion. Details

Kommende Veranstaltungen

  1. External and Public Debt Crises

    • 04.05.2015, 12:00 - 13:00 Uhr
    • Internal Seminar of the CESifo Group
    • Mark Wright, Federal Reserve Bank of Chicago
    • CES, Schackstr. 4/II, Seminarraum (207)

  2. EZB - die entgrenzte Institution: Analyse der 'unkonventionellen Geldpolitik' der Europäischen Zentralbank und Perspektiven monetärer Neuordnung in Europa

    • 04.05.2015, 18:00 - 19:30 Uhr
    • Münchner Seminar
    • Prof. Dr. Markus C. Kerber, Professor für öffentliche Finanzwirtschaft und Wirtschaftspolitik, Technische Universität Berlin
    • ifo Institut, Ludwig-Erhard-Saal, Poschingerstr. 5, 81679 München

  3. Bank Capital and Aggregate Credit

    • 05.05.2015, 17:00 - 18:15 Uhr
    • Hans Möller Seminar
    • Jean-Charles Rochet, University of Zurich
    • Seminar für Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Ludwigstr. 28/II, Bibliothek (Raum 221)

Soeben erschienen

  1. Sinn, Hans-Werner, The Euro Trap (Korean version), Hantee Media Publishing, Seoul, Korea, 2015, Information | Details

  2. Cover Image Sinn, Hans-Werner, The Euro Trap. On Bursting Bubbles, Budgets, and Beliefs, Oxford University Press, Oxford, 2014, 416 , Information | Details

  3. Cover Image Sinn, Hans-Werner, Gefangen im Euro, Redline Verlag, München, 2014, 224 , Information | Details

Zeitschriften

  1. Cover Image "ifo Dresden berichtet 2/2015", ifo Institut, Dresden, 2015 | Details | PDF Download

  2. Cover Image "ifo Schnelldienst 08/2015", ifo Institut, München, 2015, 03-73 | Details | PDF Download | EPUB Download

  3. Cover Image "CESifo DICE Report 1/2015 (Spring): Lessons from a Decade of Childcare Reforms", Ifo Institute, Munich, 2015, 01-52, Section: Forum | Details | PDF Download

  4. Cover Image "ifo Schnelldienst 07/2015", ifo Institut, München, 2015, 03-68 | Details

  5. Cover Image "ifo-GfK-Konsumreport 03/2015", ifo Institut; GfK Marktforschung, München; Nürnberg, 2015 | Details | PDF Download

Bücher

  1. Cover Image Hanushek, Eric A. und Ludger Woessmann, The Knowledge Capital of Nations, CESifo Book Series, MIT Press, 2015, Information | Details

  2. Cover Image Eck, Alexander, Sabine Gralka, Julia Heller, Wolfgang Nagl und Joachim Ragnitz, Hochschulfinanzierung in Mecklenburg-Vorpommern, ifo Dresden Studien 75, ifo Institut, 2015 | Details | PDF Download

Working Paper

  1. Cover Image Schumacher, Julian, Christoph Trebesch und Henrik Enderlein, "What Explains Sovereign Debt Litigation?", CESifo Working Paper No. 5319, April 2015 | Details | PDF Download

  2. Cover Image Bauernschuster, Stefan, Timo Hener und Helmut Rainer, "When Labor Disputes Bring Cities to a Standstill: The Impact of Public Transit Strikes on Traffic, Accidents, Air Pollution, and Health", CESifo Working Paper No. 5313, April 2015 | Details | PDF Download

  3. Cover Image Piopiunik, Mark und Jens Ruhose, "Immigration, Regional Conditions, and Crime: Evidence from an Allocation Policy in Germany", CESifo Working Paper No. 5303, April 2015 | Details | PDF Download

  4. Cover Image Jochimsen, Beate und Robert Lehmann, "On the political economy of national taxrevenue forecasts – Evidence from OECD countries", Ifo Working Paper No. 198, 2015 | Details | PDF Download

  5. Cover Image Marz, Waldemar und Johannes Pfeiffer, "Resource Market Power and Levels of Knowledge in General Equilibrium", Ifo Working Paper No. 197, 2015 | Details | PDF Download

  6. Cover Image Hillman, Arye L., Kfir Metsuyanim und Niklas Potrafke, "Democracy with Group Identity", CESifo Working Paper No. 5281, March 2015 | Details | PDF Download

  7. Cover Image Curuk, Malik und Suphi Sen, "Oil Trade and Climate Policy", CESifo Working Paper No. 5285, March 2015 | Details | PDF Download

  8. Cover Image Becker, Sascha O, und Ludger Woessmann, "Social Cohesion, Religious Beliefs, and the Effect of Protestantism on Suicide", CESifo Working Paper No. 5288, March 2015 | Details | PDF Download

  9. Cover Image Bastgen, Andreas und Christian Holzner, "Employment Protection and the Market for Innovations", CESifo Working Paper No. 5275, March 2015 | Details | PDF Download

  10. Cover Image Meya, Johannes, Panu Poutvaara und Robert Schwager, "Pocketbook Voting and Social Preferences in Referenda", CESifo Working Paper No. 5267, March 2015 | Details | PDF Download