Main Content

CESifo Group Munich

Die aus dem Center for Economic Studies (CES), dem ifo Institut und der CESifo GmbH (Münchener Gesellschaft zur Förderung der Wirtschaftswissenschaft) bestehende CESifo-Gruppe ist auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften ein in Europa bisher einmaliger Forschungsverbund. weiter lesen CESifo Group Munich

  1. News
  2. Umfrage­ergebnisse
  3. Termin­vorschau
  4. Neuer­scheinungen
  1. Kredithürde steigt leicht, trotzdem unverändert sehr gute Finanzierungsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen

    teaserImage Für deutsche Unternehmen bestehen weiterhin sehr gute Möglichkeiten sich mit Bankkrediten zu finanzieren. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im September leicht auf 18,4 Prozent gestiegen, nach 17,9 Prozent im Vormonat. An den ausgezeichneten Finanzierungsbedingungen für die deutsche Wirtschaft hat sich nichts geändert. Details

  2. ifo Geschäftsklima für Ostdeutschland erneut eingetrübt

    teaserImage Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft der ostdeutschen Bundesländer ist im September zum dritten Mal in Folge auf nunmehr 107,3 Punkte gesunken. Während die ostdeutschen Befragungsteilnehmer ihre gegenwärtige Geschäftslage gegenüber August nahezu unverändert beurteilen, blicken sie dem zukünftigen Geschäftsverlauf der kommenden sechs Monate deutlich weniger optimistisch entgegen. Die geopolitischen Spannungen dämpfen zunehmend die Dynamik in der ostdeutschen Wirtschaft. Details

  3. Neuer Online-Kurs „Solution and Innovation Skills“

    teaserImage Das EU-Forschungsprojekt „LLLightinEurope“, an dem auch das ifo Institut beteiligt ist, bietet ab dem 8. Oktober 2014 zusammen mit der Digital School der Leuphana Universität Lüneburg und der Zeppelin Universität in Friedrichshafen den Massive Open Online Course (MOOC) „Solution and Innovation Skills“ an. Die Online-Lehrveranstaltung dreht sich rund um das Thema Innovation; Teilnehmer sollen lernen, wie neue Ideen entwickelt und umgesetzt werden. Der zehnwöchige englischsprachige Kurs ist kostenlos und steht jedermann offen. Unter anderem haben Wissenschaftler der Harvard Business School, des MIT Media Lab, der Harvard Kennedy School und der Universität Luxemburg an der Konzeption des Kurses mitgewirkt. Details

  4. Deutsche Unternehmen etwas zurückhaltender bei Neueinstellungen

    teaserImage Bei den deutschen Firmen ist die Einstellungsbereitschaft leicht gesunken. Das ifo Beschäftigungsbarometer fiel im September auf 106,0 Indexpunkte, nach 107,0 im August. Die leicht positive Beschäftigungsdynamik der Vormonate dürfte sich jedoch fortsetzen. Details

  5. ifo Architektenumfrage: Erfreulich gute Geschäftslage

    teaserImage Nach den Umfrageergebnissen des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des dritten Quartals 2014 leicht eingetrübt. Es ist jedoch weiterhin sehr freundlich. Details

  1. Die Kredithürde - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im September 2014

    Kredithürde steigt leicht, trotzdem unverändert sehr gute Finanzierungsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen

    30.09.2014: Für deutsche Unternehmen bestehen weiterhin sehr gute Möglichkeiten sich mit Bankkrediten zu finanzieren. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im September leicht auf 18,4 Prozent gestiegen, nach 17,9 Prozent im Vormonat. An den ausgezeichneten Finanzierungsbedingungen für die deutsche Wirtschaft hat sich nichts geändert. Details

  2. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im September 2014

    ifo Geschäftsklima für Ostdeutschland erneut eingetrübt

    29.09.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft der ostdeutschen Bundesländer ist im September zum dritten Mal in Folge auf nunmehr 107,3 Punkte gesunken. Während die ostdeutschen Befragungsteilnehmer ihre gegenwärtige Geschäftslage gegenüber August nahezu unverändert beurteilen, blicken sie dem zukünftigen Geschäftsverlauf der kommenden sechs Monate deutlich weniger optimistisch entgegen. Die geopolitischen Spannungen dämpfen zunehmend die Dynamik in der ostdeutschen Wirtschaft. Details

  3. ifo Beschäftigungsbarometer - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im September 2014

    Deutsche Unternehmen etwas zurückhaltender bei Neueinstellungen

    26.09.2014: Bei den deutschen Firmen ist die Einstellungsbereitschaft leicht gesunken. Das ifo Beschäftigungsbarometer fiel im September auf 106,0 Indexpunkte, nach 107,0 im August. Die leicht positive Beschäftigungsdynamik der Vormonate dürfte sich jedoch fortsetzen. Details

  4. Ergebnisse der ifo Architektenumfrage im 3. Quartal 2014

    ifo Architektenumfrage: Erfreulich gute Geschäftslage

    25.09.2014: Nach den Umfrageergebnissen des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des dritten Quartals 2014 leicht eingetrübt. Es ist jedoch weiterhin sehr freundlich. Details

  5. ifo Konjunkturtest September 2014

    ifo Geschäftsklima weiter verschlechtert

    24.09.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im September auf 104,7 Punkte gesunken, von 106,3 im Vormonat. Das ist der niedrigste Wert seit April 2013. Die aktuelle Geschäftslage wurde erneut etwas weniger gut beurteilt als im Vormonat. Die Erwartungen für die nächsten sechs Monate fielen auf den tiefsten Stand seit Dezember 2012. Der deutsche Konjunkturmotor läuft nicht mehr rund. Details

  6. Ergebnisse des ifo Konjunkturtest im September 2014

    ifo Konjunkturtest Dienstleistungen: ifo Geschäftsklimaindikator Dienstleistungen gefallen

    24.09.2014: Das ifo Geschäftsklima für das Dienstleistungsgewerbe Deutschlands hat sich im September auf 18,9 Saldenpunkte verschlechtert, von 20,1 im Vormonat. Obwohl sich die Geschäftslage merklich eintrübte, befindet sie sich weiterhin auf einem hohen Niveau. Auf den weiteren Geschäftsverlauf blicken die Dienstleister wieder vermehrt optimistisch. Details

  7. ifo Managerbefragung

    ifo Managerbefragung August 2014

    22.09.2014: Die Telefonumfrage, die bereits 1988 als Ergänzung zu den schriftlichen Erhebungen des ifo Instituts eingeführt wurde, hat sich als wichtiges Instrument für besonders sensible Themen bewährt. Neben den vier im Auftrag der Wirtschaftswoche durchgeführten Erhebungen hat das ifo Institut auch zusätzliche brisante Themen bei den über 1.000 Managern aus dem Verarbeitenden Gewerbe, dem Baugewerbe, dem Groß- und Einzelhandel sowie dem Dienstleistungssektor hinterfragt. Die Ergebnisse werden in der Wirtschaftswoche bzw. im ifo Schnelldienst veröffentlicht. Details

  8. Ergebnisse der Regionalauswertung Sachsen des ifo Konjunkturtests im August 2014

    Positive Wirtschaftentwicklung in Sachsen mit Dämpfer zur Jahresmitte

    10.09.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im August auf 106,3 Punkte gesunken, von 108,0 im vergangenen Monat. Auch die Geschäftsklimaindizes für die ostdeutschen Bundesländer und Sachsen haben sich verschlechtert. Wie auch im Vormonat hat der Klimaindikator für Sachsen im August weniger stark nachgegeben im Vergleich zu Deutschland und Ostdeutschland. Die sächsischen Unternehmen sind mit ihren momentanen Geschäften nicht mehr so zufrieden wie im Juli. Der Ausblick für die Zukunft hat sich jedoch verbessert; die Geschäftserwartungen werden deutlich günstiger eingestuft. Auch in Sachsen wird die positive wirtschaftliche Grundtendenz durch die anhaltenden internationalen Spannungen gedämpft. Details

  9. ifo Exportklima Juli 2014

    ifo Exportklima fällt

    03.09.2014: Das ifo Exportklima reduzierte sich im Juli auf 0,35 Indexpunkte, nachdem es in den beiden Vormonaten noch jeweils auf 0,40 Indexpunkten lag. Der moderate Rückgang ergab sich durch die Verschlechterung des Unternehmens- und Verbrauchervertrauens im Ausland. Details

  10. Die Kredithürde - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im August 2014

    Finanzierungsbedingungen in Deutschland weiterhin hervorragend

    29.08.2014: Deutsche Unternehmen kommen weiter sehr leicht an Bankkredite. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im August auf 17,9 Prozent gefallen, nach 18,2 Prozent im Vormonat. Die Kredithürde liegt nun seit 16 Monaten unter der 20%-Marke. Die Finanzierungsbedingungen für die deutsche Wirtschaft bleiben weiterhin ausgezeichnet. Details

ifo Branchen-Dialog 2014

ifo Branchen-Dialog 2014

5. November 2014, IHK-Akademie München, Orleansstraße 10–12.
Der ifo Branchen-Dialog wird vom ifo Institut in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern und mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie veranstaltet. Er findet zum 14. Mal in München statt.

weiter lesen ifo Branchen-Dialog 2014

Kommende Veranstaltungen

  1. Modelling and Estimating Spillover Effects, Part I

    • 07.10.2014, 10:15 - 11:45 Uhr
    • CES Lecture
    • Harald Badinger, WU Wien
    • CES, Schackstr. 4,/II Seminarraum (207)

    Spatial Econometric Approach: Methods and Applications

  2. Modelling and Estimating Spillover Effects, Part II

    • 08.10.2014, 10:15 - 11:45 Uhr
    • CES Lecture
    • Harald Badinger, WU Wien
    • CES, Schackstr. 4,/II Seminarraum (207)

    Time Series Approach: Methods and Applications

  3. Measurement and Effects of Fiscal Rules , Part III

    • 09.10.2014, 10:15 - 11:45 Uhr
    • CES Lecture
    • Harald Badinger, WU Wien
    • CES, Schackstr. 4,/II Seminarraum (207)

    POSET versus Composite Indices: Methods and Application

  4. Do Oil Price Increases Cause Higher Food Prices?

    • 15.10.2014, 12:00 - 13:00 Uhr
    • ifo Lunchtime Seminar
    • Lutz Kilian, University of Michigan
    • ifo Institut, Ludwig-Erhard-Saal, Poschingerstr. 5, München

  5. Dresdner Vorträge zur Wirtschaftspolitik

    • 16.10.2014, 18:30 - 20:00 Uhr
    • Dresdner Vorträge zur Wirtschaftspolitik
    • Franz Josef Benedikt, Präsident der Hauptverwaltung Sachsen und Thüringen der Bundesbank
    • ifo Niederlassung Dresden, Einsteinstraße 3, Dresden

Soeben erschienen

  1. Cover Image Sinn, Hans-Werner, The Euro Trap. On Bursting Bubbles, Budgets, and Beliefs, Oxford University Press, Oxford, 2014, 416 , Information | Details

  2. Cover Image Sinn, Hans-Werner, Gefangen im Euro, Redline Verlag, München, 2014, 224 , Information | Details

Zeitschriften

  1. Cover Image "ifo Schnelldienst 18/2014", ifo Institut, München, 2014 | Details

  2. Cover Image "ifo Schnelldienst 17/2014", ifo Institut, München, 2014, 01-72 | Details

  3. Cover Image "ifo-GfK-Konsumreport 08/2014 ", ifo Institut; GfK Marktforschung, München; Nürnberg, 2014 | Details | PDF Download

  4. Cover Image "ifo Konjunkturperspektiven 08/2014", ifo Institut, München, 2014 | Details

Working Paper

  1. Cover Image Efing, Matthias, Harald Hau, Patrick Kampkötter und Johannes Steinbrecher, "Incentive Pay and Bank Risk-Taking: Evidence from Austrian, German, and Swiss Banks", CESifo Working Paper No. 4984, September 2014 | Details | PDF Download

  2. Cover Image Méango, Romuald, "Financing Student Migration: Evidence for a Commitment Problem", Ifo Working Paper No. 187, 2014 | Details | PDF Download

  3. Cover Image Birkmaier, Daniel und Klaus Wohlrabe, "The Matthew Effect in Economics Reconsidered", CESifo Working Paper No. 4966, September 2014 | Details | PDF Download

  4. Cover Image Ciesielski, Anna und Richard S. J. Tol, "Carbon Emissions Scenarios in Europe Based on an Endogenous Growth Model", CESifo Working Paper No. 4971, September 2014 | Details | PDF Download

  5. Cover Image Felfe, Christina und Judith Saurer, "Granting Birthright Citizenship - A Door Opener for Immigrant Children's Educational Participation and Success", CESifo Working Paper No. 4959, September 2014 | Details | PDF Download

  6. Cover Image Nagl, Wolfgang und Michael Weber, "Unemployment compensation and unemployment duration before and after the German Hartz IV reform", Ifo Working Paper No. 186, 2014 | Details | PDF Download