Main Content

CESifo Group Munich

Die aus dem Center for Economic Studies (CES), dem ifo Institut und der CESifo GmbH (Münchener Gesellschaft zur Förderung der Wirtschaftswissenschaft) bestehende CESifo-Gruppe ist auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften ein in Europa bisher einmaliger Forschungsverbund. weiter lesen CESifo Group Munich

  1. News
  2. Umfrage­ergebnisse
  3. Termin­vorschau
  4. Neuer­scheinungen
  1. Deutsche Unternehmen kommen weiterhin sehr gut an Bankkredite

    teaserImage Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist leicht auf 18,2 Prozent gefallen, nach 18,3 Prozent im Vormonat. Die Finanzierungsbedingungen für die deutsche Wirtschaft sind wie schon seit Monaten hervorragend. Details

  2. “The Euro Trap“ von Hans-Werner Sinn

    teaserImage “The Euro Trap. On Bursting Bubbles, Budgets, and Beliefs“ liefert einen kritischen Überblick über die Geschichte des Euro, seiner Krise und der Rettungsmaßnahmen, die von der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Staatengemeinschaft ergriffen wurden. In dem bei Oxford University Press erschienenen Buch warnt Hans-Werner Sinn vor den Gefahren der fiskalischen Rettungsmaßnahmen der EZB für Marktwirtschaft und Demokratie und weist darauf hin, dass sie das Wettbewerbsproblem der südlichen Euroländer nicht lösen können. Um das europäische Integrationsprojekt zum Erfolg zu führen, fordert er eine grundlegende Überarbeitung der Regeln der Eurozone. Details

  3. ifo Investitionstest im Großhandel: Investitionen und Umsätze steigen

    teaserImage Die deutschen Großhandelsunternehmen planen für 2014 eine Anhebung ihres Investitionsbudgets gegenüber dem Vorjahr. Dies ergab der ifo Investitionstest Großhandel. Laut den Umfrageteilnehmern soll dabei sowohl in Bauten als auch in Ausrüstungsgüter mehr investiert werden. Und auch die Mitarbeiterzahl soll vergrößert werden. Details

  4. Aufstieg und Niedergang von Nationen

    teaserImage Wirtschaftliche und technologische Überlegenheit ermöglicht eine Vormachtstellung, doch welche Faktoren erklären ökonomische Prosperität, und was entscheidet über Armut und Reichtum von Nationen? Zu diesem Thema fand am 23. und 24. Mai 2014 eine wissenschaftliche Tagung unter der Leitung von Dr. Wolfgang Quaisser und Dr. Martin Held in der Akademie für Politische Bildung Tutzing statt. Im ifo Schnelldienst 14/2014 werden die Vorträge von Michael Grömling, Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Markus Taube, Universität Duisburg-Essen, und Jürgen Jerger, Universität Regensburg und Institut für Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg, vorgestellt. Details

  5. ifo Geschäftsklimaindex für die ostdeutschen Bundesländer verschlechtert

    teaserImage Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Ostdeutschlands hat sich im Juli spürbar eingetrübt. Die ostdeutschen Befragungsteilnehmer sind mit ihren momentanen Geschäften weniger zufrieden als im Vormonat. Zudem blicken sie ihrem zukünftigen Geschäftsverlauf verhaltener entgegen. Nun kann auch die ostdeutsche Wirtschaft sich den internationalen Spannungen nicht weiter entziehen. Details

  1. Die Kredithürde - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Juli 2014

    Deutsche Unternehmen kommen weiterhin sehr gut an Bankkredite

    31.07.2014: Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist leicht auf 18,2 Prozent gefallen, nach 18,3 Prozent im Vormonat. Die Finanzierungsbedingungen für die deutsche Wirtschaft sind wie schon seit Monaten hervorragend. Details

  2. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Juli 2014

    ifo Geschäftsklimaindex für die ostdeutschen Bundesländer verschlechtert

    30.07.2014: Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Ostdeutschlands hat sich im Juli spürbar eingetrübt. Die ostdeutschen Befragungsteilnehmer sind mit ihren momentanen Geschäften weniger zufrieden als im Vormonat. Zudem blicken sie ihrem zukünftigen Geschäftsverlauf verhaltener entgegen. Nun kann auch die ostdeutsche Wirtschaft sich den internationalen Spannungen nicht weiter entziehen. Details

  3. ifo Exportklima Juni 2014

    ifo Exportklima bleibt unverändert

    30.07.2014: Das ifo Exportklima verharrte im Juni mit 0.40 Indexpunkten auf dem Wert des Vormonats. Dies spiegelt sich auch in den beiden Subindizes Unternehmens- und Verbrauchervertrauen im Ausland und preislicher Wettbewerbsfähigkeit wider, die beide fast unverändert gegenüber Mai blieben. Details

  4. ifo Beschäftigungsbarometer - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Juli 2014

    Deutsche Unternehmen bleiben bei Neueinstellungen zurückhaltend

    29.07.2014: Die deutschen Unternehmen suchen weiterhin Personal, die Einstellungsbereitschaft bleibt jedoch eher zurückhaltend. Das ifo Beschäftigungsbarometer für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands, einschließlich des Dienstleistungssektors, blieb im Juli unverändert bei 106,0 Indexpunkten. Der Beschäftigungsaufbau bleibt damit eher träge. Die größte Einstellungsbereitschaft liegt weiterhin im Dienstleistungssektor vor. Details

  5. Ergebnisse des ifo Konjunkturtest im Juli 2014

    ifo Konjunkturtest Dienstleistungen: ifo Geschäftsklimaindikator Dienstleistungen gefallen

    25.07.2014: Das ifo Geschäftsklima für das Dienstleistungsgewerbe Deutschlands ist im Juli auf 22,5 Saldenpunkte gefallen, von 25,2 im Vormonat. Die Beurteilung der aktuellen Lage ist nicht mehr so positiv wie im Juni. Der Optimismus mit Blick auf den weiteren Geschäftsverlauf nahm dagegen leicht zu. An den expansiven Personalplänen hat sich nichts geändert. Details

  6. ifo Konjunkturtest Juli 2014

    ifo Geschäftsklimaindex erneut gesunken

    25.07.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Juli auf 108,0 Punkte gesunken, von 109,7 im Vormonat. Dies ist der dritte Rückgang in Folge. Die aktuelle Geschäftslage wurde weniger gut beurteilt als im Juni. Auch der Ausblick auf den zukünftigen Geschäftsverlauf fiel erneut weniger optimistisch aus. Die geopolitischen Spannungen belasten die deutsche Wirtschaft. Details

  7. Ergebnisse der Regionalauswertung Sachsen des ifo Konjunkturtests im Juni 2014

    Ukraine und Irak: Sächsische Industrie trotzt den politischen Unruhen

    10.07.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Juni auf 109,7 Punkte gefallen, von 110,4 im Vormonat. Während der Klimaindikator in Ostdeutschland gestiegen ist, hat sich das Geschäftsklima der sächsischen Wirtschaft etwas verschlechtert. Maßgeblich ist die weniger gute Lageeinschätzung der sächsischen Unternehmen. Dem Geschäftsverlauf hingegen blicken sie optimistischer entgegen. Trotz Krise in der Ukraine und den Unruhen im Irak bleiben die Vorzeichen für die sächsische Wirtschaft weiter positiv. Details

  8. ifo Exportklima Mai 2014

    ifo Exportklima: Weiterer Anstieg des ifo Exportklimas

    02.07.2014: Das ifo Exportklima stieg im Mai auf 0.40 Saldenpunkte, nach 0.35 Saldenpunkten im April. Der Anstieg resultierte sowohl aus der Verbesserung des Unternehmens- und Verbrauchervertrauens im Ausland als auch der preislichen Wettbewerbsfähigkeit. Details

  9. Die Kredithürde - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Juni 2014

    Finanzierungsumfeld in Deutschland bleibt weiterhin sehr gut

    30.06.2014: Deutsche Unternehmen kommen weiter sehr leicht an Bankkredite. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist nach dem historischen Tiefstand im Mai leicht auf 18,3 Prozent gestiegen, nach 17,4 Prozent im Vormonat. Die Finanzierungsbedingungen für die deutsche Wirtschaft waren bereits vor der Leitzinssenkung der EZB hervorragend und sind es weiterhin. Details

  10. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Juni 2014

    ifo Geschäftsklima für Ostdeutschland verbessert

    27.06.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Ostdeutschlands ist im Juni, entgegen der Entwicklung in Deutschland, von 109,9 auf 110,1 Indexpunkte leicht gestiegen. Die Unternehmen der ostdeutschen Wirtschaft bewerten ihre derzeitigen Geschäfte besser als im Vormonat. Zudem hat sich der Pessimismus bezüglich des zukünftigen Geschäftsverlaufs verringert. Die ostdeutsche Wirtschaft stemmt sich zunächst gegen die Auswirkungen der Krisen in der Ukraine und im Irak. Details

CESifo Venice Summer Institute 2014

CESifo Venice Summer Institute 2014

In co-operation with the Venice International University.
CESifo's fifteenth Venice Summer Institute will take place from 21 to 26 July 2014, with five workshops dealing with the following topics: Behavioural Political Economy, The Economics and Political Economy of Energy Subsidies, Demographic Change and Long-Run Development, Regional Mega Deals: New Trends, New Models, New Insights?, and Reforming the Public Sector. weiter lesen CESifo Venice Summer Institute 2014

Kommende Veranstaltungen

  1. 4. Workshop Regionalökonomie

    • 11.09.2014, 11:00 Uhr - 12.09.2014, 14:00 Uhr
    • Ifo Workshop
    • ifo Institut, Niederlassung Dresden

    Der diesjährige Workshop „Regionalökonomie“ wird von der Dresdner Niederlassung des ifo Instituts und der Technischen Universität Braunschweig ausgerichtet. Die zweitägige Veranstaltung soll dem Austausch und der Diskussion aktueller Forschungsergebnisse dienen und richtet sich dabei vor allem an Nachwuchswissenschaftler, die auf dem Gebiet der Regionalökonomie arbeiten.

  2. ETSG 2014 Munich - 16th Annual Conference

    • 11.09.2014

    The European Trade Study Group (ETSG) is a forum for academic discussion and research on international trade among European universities and research institutes. Participation in ETSG activities is open to all academic and research economists. ETSG 2014 is being hosted by LMU Munich and Ifo Institute. Details

  3. CESifo Area Conference on the Economics of Education 2014

    • 12.09.2014, 09:00 Uhr - 13.09.2014, 18:00 Uhr
    • CESifo Konferenz
    • CESifo Conference Centre, Poschingerstr. 5, 81679 München

    The conference will be held in Munich for all members of the CESifo Research Network with an interest in the Economics of Education. Organised by Eric A. Hanushek (Stanford University, Area Director) and Ludger Woessmann (Ifo Institute), the conference brings together Network members to discuss their recent research and to encourage broader interactions, particularly on both sides of the Atlantic. All CESifo research network members are invited to submit their papers, which may deal with any topic within the broad domain of the Economics of Education.We gratefully acknowledge support from the Jacobs Foundation. Details

  4. The Political Economy of Development and Underdevelopment, Part I

    • 23.09.2014, 10:15 - 11:45 Uhr
    • CES Lecture
    • Holger Strulik, University of Göttingen
    • CES, Schackstr. 4,/II Seminarraum (207)

    The Economics of Human Aging and Longevity: Accumulation of Health Capital vs. Accumulation of Health Deficits

  5. Dresdner Vorträge zur Wirtschaftspolitik

    • 24.09.2014, 18:30 - 20:00 Uhr
    • Dresdner Vorträge zur Wirtschaftspolitik
    • Prof. Dr. Erik Gawel, Departmentleiter Ökonomie am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) Leipzig und Direktor des Instituts für Infrastruktur- und Ressourcenmanagement der Universität Leipzig
    • ifo Niederlassung Dresden, Einsteinstraße 3, Dresden

Soeben erschienen

  1. Cover Image Sinn, Hans-Werner, The Euro Trap. On Bursting Bubbles, Budgets, and Beliefs, Oxford University Press, Oxford, 2014, 416 , Information | Details

  2. Cover Image Sinn, Hans-Werner, Gefangen im Euro, Redline Verlag, München, 2014, 224 , Information | Details

Zeitschriften

  1. Cover Image "ifo Schnelldienst 14/2014", ifo Institut, München, 2014, 03-58 | Details

  2. Cover Image "CESifo DICE Report 2/2014 (Summer): Labour Market Adjustments to Large Immigration Influx", Ifo Institute, Munich, 2014, 01-59 | Details | PDF Download | EPUB Download

  3. Cover Image "ifo Schnelldienst 13/2014", ifo Institut, München, 2014, 03-70 | Details

  4. Cover Image "ifo-GfK-Konsumreport 06/2014 ", ifo Institut; GfK Marktforschung, München; Nürnberg, 2014 | Details | PDF Download

  5. Cover Image "ifo Konjunkturperspektiven 06/2014", ifo Institut, München, 2014 | Details

Working Paper

  1. Cover Image Arnold, Felix, Björn Kauder und Niklas Potrafke, "Outside Earnings, Absence, and Activity: Evidence from Germany Parliamentarians", CESifo Working Paper No. 4900, July 2014 | Details | PDF Download

  2. Cover Image Potrafke, Niklas und Markus Reischmann, "Explosive Target balances of the German Bundesbank", Ifo Working Paper No. 185, 2014 | Details | PDF Download

  3. Cover Image Eppinger, Peter S. und Gabriel J. Felbermayr, "Bilateral Trade and Similarity of Income Distributions: The Role of Second Moments", Ifo Working Paper No. 184, 2014 | Details | PDF Download

  4. Cover Image Breuer, Christian und Horst Rottmann, "Do Labor Market Institutions Influence Suicide Mortality? An International Panel Data Analysis", CESifo Working Paper No. 4875, July 2014 | Details | PDF Download

  5. Cover Image Wohlrabe, Klaus, "Das FAZ-Ökonomenranking 2013: Eine kritische Betrachtung", Ifo Working Paper No. 183, 2014 | Details | PDF Download