Main Content

CESifo Group Munich

Die aus dem Center for Economic Studies (CES), dem ifo Institut und der CESifo GmbH (Münchener Gesellschaft zur Förderung der Wirtschaftswissenschaft) bestehende CESifo-Gruppe ist auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften ein in Europa bisher einmaliger Forschungsverbund. weiter lesen CESifo Group Munich

  1. News
  2. Umfrage­ergebnisse
  3. Termin­vorschau
  4. Neuer­scheinungen
  1. Sehen Sie ab 18:00 Uhr: Anna Diamantopoulou

    teaserImage Münchner Seminar am 30. Mai 2016 um 18:00 Uhr: Anna Diamantopoulou, Präsidentin des Athener Netzwerks „DIKTIO“ und Richard von Weizsäcker Fellow der Robert Bosch Academy in Berlin: "Vision, Rules and Leadership" Details

  1. ifo Geschäftsklimaindex für Ostdeutschland steigt

    teaserImage Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft der ostdeutschen Bundesländer ist im Mai kräftig gestiegen. Die ostdeutschen Unternehmen waren spürbar zufriedener mit ihrer momentanen Geschäftssituation. Zudem korrigierten sie ihre Geschäftserwartungen für das kommende halbe Jahr deutlich nach oben. Die Stimmung hat sich in allen vier Hauptsektoren verbessert. Details

  2. Verschlechterte Wettbewerbsfähigkeit dämpft Exportklima

    teaserImage Das ifo Exportklima fiel von 0,18 Indexpunkten im März auf 0,09 Punkte im April, befindet sich aber weiter über seinem langjährigen Durchschnitt. Der Rückgang des Klimas ist auf die Verschlechterung der preislichen Wettbewerbsfähigkeit zurückzuführen; das ausländische Unternehmensvertrauen reduzierte sich nur sehr geringfügig. Details

  3. Mindestlohn bedeutet Aus für die Generation Praktikum

    teaserImage Der Mindestlohn hat zahlreiche Praktikumsplätze vernichtet. Das zeigen die Ergebnisse einer neuen Randstad-ifo-Personalleiterbefragung. Grob gerechnet halbierte sich die Zahl der Unternehmen, die Praktika anbieten. Gaben vor dem Mindestlohn 70 Prozent der Firmen an, dass sie freiwillige Praktika anbieten, waren es nach dessen Einführung nur noch 34 Prozent. Das gilt auch für Pflichtpraktika: Der Anteil der Unternehmen mit diesem Angebot sank von 62 Prozent auf ebenfalls 34 Prozent. Details

  4. Deutsche Unternehmen stellen weiter ein

    teaserImage Die deutschen Unternehmen planen weiterhin, neue Mitarbeiter einzustellen. Das ifo Beschäftigungsbarometer blieb unverändert bei 108,2. Die Beschäftigungsdynamik bleibt damit leicht expansiv ausgerichtet. Details

  5. Exporterwartungen steigen

    teaserImage Die deutschen Unternehmen sind wieder etwas zuversichtlicher beim Exportwachstum. Die Exporterwartungen stiegen von 4,1 im Vormonat auf 5,9 Saldenpunkte im Mai. Die weltwirtschaftliche Dynamik bleibt schwach und lässt damit auch die deutschen Exporte nur leicht wachsen. Details

  1. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Mai 2016

    ifo Geschäftsklimaindex für Ostdeutschland steigt

    30.05.2016: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft der ostdeutschen Bundesländer ist im Mai kräftig gestiegen. Die ostdeutschen Unternehmen waren spürbar zufriedener mit ihrer momentanen Geschäftssituation. Zudem korrigierten sie ihre Geschäftserwartungen für das kommende halbe Jahr deutlich nach oben. Die Stimmung hat sich in allen vier Hauptsektoren verbessert. Details

  2. ifo Exportklima April 2016

    Verschlechterte Wettbewerbsfähigkeit dämpft Exportklima

    30.05.2016: Das ifo Exportklima fiel von 0,18 Indexpunkten im März auf 0,09 Punkte im April, befindet sich aber weiter über dem langjährigen Durchschnitt. Der Rückgang des Klimas ist auf die Verschlechterung der preislichen Wettbewerbsfähigkeit zurückzuführen; das ausländische Unternehmensvertrauen reduzierte sich nur sehr geringfügig. Details

  3. ifo Beschäftigungsbarometer - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Mai 2016

    Deutsche Unternehmen stellen weiter ein

    27.05.2016: Die deutschen Unternehmen planen weiterhin neue Mitarbeiter einzustellen. Das ifo Beschäftigungsbarometer blieb unverändert bei 108,2. Die Beschäftigungsdynamik bleibt damit leicht expansiv ausgerichtet. Details

  4. ifo Exporterwartungen - ifo Konjunkturtest im Mai 2016

    Exporterwartungen steigen

    26.05.2016: Die deutschen Unternehmen sind wieder etwas zuversichtlicher beim Exportwachstum. Die Exporterwartungen stiegen von 4,1 im Vormonat auf 5,9 Saldenpunkte im Mai. Die weltwirtschaftliche Dynamik bleibt schwach und lässt damit auch die deutschen Exporte nur leicht wachsen. Details

  5. ifo Konjunkturtest Mai 2016

    ifo Geschäftsklimaindex steigt

    25.05.2016: Die Stimmung in der gewerblichen Wirtschaft hat sich in allen vier Hauptsektoren verbessert, die Bauwirtschaft erreicht sogar ein Rekordniveau. Der ifo Geschäftsklimaindex stieg von 106,7 Punkten im April (durch Saisonbereinigung korrigiert) auf 107,7 Punkte im Mai. Die Unternehmer waren deutlich zufriedener mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Zudem blicken sie merklich optimistischer auf die kommenden Monate. Die deutsche Wirtschaft wächst robust. Details

  6. Ergebnisse des ifo Konjunkturtest im Mai 2016

    ifo Konjunkturtest Dienstleistungen: ifo Geschäftsklimaindikator sinkt

    25.05.2016: Im Dienstleistungssektor hat sich die Stimmung ein wenig eingetrübt. Der Indikator gab von 28,0 im April auf 24,8 Saldenpunkte nach. Die Bewertung der aktuellen Lage wurde etwas zurückgenommen, bleibt jedoch auf einem sehr guten Niveau. Die Erwartungen für die kommenden Monate sind ebenfalls etwas weniger optimistisch als im Vormonat. Die Personalpläne der Dienstleister bleiben expansiv, wenn auch in geringerem Maße als zuletzt. Details

  7. ifo Managerbefragung

    ifo Managerbefragung April 2016

    23.05.2016: Die bereits 1988 als Ergänzung zu den schriftlichen Erhebungen des ifo Instituts eingeführte Managerbefragung hat sich als wichtiges Instrument für besonders sensible Themen bewährt. Die Ergebnisse der in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift WirtschaftsWoche durchgeführten Erhebungen bei Managern aus dem Verarbeitenden Gewerbe, dem Baugewerbe, dem Groß- und Einzelhandel sowie dem Dienstleistungssektor werden in der WirtschaftsWoche, bzw. im ifo Schnelldienst veröffentlicht. Details

  8. Ergebnisse des Ifo World Economic Survey (WES) vom 2. Quartal 2016 (11. Mai 2016)

    ifo Weltwirtschaftsklima hellt sich etwas auf

    11.05.2016: Das Klima in der Weltwirtschaft hat sich leicht verbessert. Der ifo Index stieg im zweiten Quartal von 87,8 auf 90,5 Punkte und näherte sich damit seinem langfristigen Durchschnitt von 96,0 Punkten. Zwar verschlechterten sich die Beurteilungen der Experten zur Lage leicht. Doch ihre Erwartungen waren positiver als im Vorquartal. Die Experten gehen in diesem Jahr für die Welt von 2,0 Prozent Wirtschaftswachstum aus. Die weltwirtschaftliche Erholung bleibt also moderat. Details

  9. Ergebnisse der Regionalauswertung Sachsen des ifo Konjunkturtests im April 2016

    ifo Geschäftsklimaindex für Sachsen steigt

    10.05.2016: Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Sachsens hellte sich im April deutlich auf. Hingegen sank der Geschäftsklimaindex Deutschlands minimal von 106,7 Punkten im März auf 106,6 Punkte, während er in Ostdeutschland etwas anstieg. Die sächsischen Befragungsteilnehmer beurteilten ihre momentane Geschäftslage ebenso gut wie im Vormonat und formulierten insgesamt deutlich weniger pessimistische Geschäftserwartungen als noch vor einem Monat. Details

  10. Vorab-Ergebnisse des Ifo World Economic Survey (WES) vom 2. Quartal 2016 (03. Mai 2016)

    ifo Wirtschaftsklima für den Euroraum trübt sich weiter ein

    03.05.2016: Die Stimmung der Wirtschaft im Euroraum lässt nach. Der ifo Index sank im zweiten Quartal weiter, von 118,9 auf 112,7 Punkte. Damit bleibt er aber weiterhin über seinem langfristigen Durchschnitt. Zur Verschlechterung des Wirtschaftsklimas trugen sowohl die weniger günstige Lage als auch die etwas skeptischeren Erwartungen bei. Das Wirtschaftswachstum wird der Umfrage zufolge in diesem Jahr 1,6 Prozent betragen. Eine durchgreifende konjunkturelle Erholung im Euroraum lässt weiter auf sich warten. Details

15th Munich Economic Summit: “Migration – Challenge or Opportunity?"

15th Munich Economic Summit: “Migration – Challenge or Opportunity?"

Im Fokus des 15. Munich Economic Summit werden die Folgen der seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges beispiellosen Migrationswelle stehen, die die Europäische Gemeinschaft vor eine harte Bewährungsprobe stellt. Nach dem Riss, der durch die bis vor kurzem alles dominierende Finanzkrise zwischen Süd- und Nordeuropa gegangen war, droht die Flüchtlingskrise die EU nun weiter zu spalten. Die Ursachen der aktuellen Migrationswelle sollen beleuchtet, vor allem aber soll der Frage nachgegangen werden, wie aus der in vielerlei Hinsicht äußerst fordernden Lage eine Win-win-Situation für die Migranten und für das alternde, an Fachkräftemangel leidende Europa generiert werden kann. Wie kann darüber hinaus eine wirkliche umfassende Integration der zu uns kommenden Menschen gelingen? Wie kann Europa sich zu einer gemeinsamen Lösung der Flüchtlingskrise durchringen? Wie sind die Herkunftsländer der Migranten von dem massiven Exodus betroffen und wie können sie effektiv in den Dialog mit einbezogen werden? weiter lesen 15th Munich Economic Summit: “Migration – Challenge or Opportunity?"

Kommende Veranstaltungen

  1. Vision, Rules and Leadership

    • 30.05.2016, 18:00 - 19:30 Uhr
    • Münchner Seminar
    • Anna Diamantopoulou, Präsidentin des Athener Netzwerks „DIKTIO“ und Richard von Weizsäcker Fellow der Robert Bosch Academy in Berlin
    • ifo Institut, Ludwig-Erhard-Saal, Poschingerstr. 5, 81679 München

  2. Collusion in Auctions with Constrained Bids: Theory and Evidence from Public Procurement

    • 31.05.2016, 17:00 - 18:15 Uhr
    • Hans Möller Seminar
    • Sylvain Chassang, Princeton University
    • Seminar für Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Ludwigstr. 28/II, Bibliothek (Raum 221)

  3. Geodaten – Landesamt für Statistik, Bayern

    • 01.06.2016, 12:00 - 13:00 Uhr
    • ifo Lunchtime Seminar
    • Herr Scheugenpflug / Herr Schweitzer
    • ifo Institut, Ludwig-Erhard-Saal, Poschingerstr. 5, München

  4. Avoiding Taxes: Banks' Use of Internal Debt

    • 02.06.2016, 12:00 - 14:00 Uhr
    • Public Economics Seminar
    • Franz Reiter, LMU München
    • CES, Schackstr. 4/II, Seminarraum (207)

  5. Who to Target in Fundraising? A Field Experiment on Gift Exchange

    • 02.06.2016, 12:00 - 14:00 Uhr
    • Public Economics Seminar
    • Ulrich Glogowsky, LMU München
    • CES, Schackstr. 4/II, Seminarraum (207)

Soeben erschienen

  1. Cover Image Felbermayr, Gabriel, Meinhard Knoche und Ludger Wößmann (Hrsg.), Hans-Werner Sinn und 25 Jahre deutsche Wirtschaftspolitik, Hanser, München, 2016, 281 , Information | Details

  2. Cover Image Sinn, Hans-Werner, Der Euro: Von der Friedensidee zum Zankapfel, Hanser Verlag, 2015, 480 , Information | Details

Zeitschriften

  1. Cover Image "ifo Schnelldienst 10/2016", ifo Institut, München, 2016, 03-74 | Details

  2. Cover Image "CESifo World Economic Survey May 2016", Ifo Institute, Munich, 2016 | Details | PDF Download

  3. Cover Image "ifo Schnelldienst 09/2016", ifo Institut, München, 2016, 03-48 | Details | PDF Download | EPUB Download

  4. Cover Image "CESifo DICE Report 1/2016 (Spring): Taxation of Pensions", Ifo Institute, Munich, 2016, 01-80, Section: Forum | Details | PDF Download

  5. Cover Image "ifo-GfK-Konsumreport 04/2016", ifo Institut; GfK Marktforschung, München; Nürnberg, 2016 | Details | PDF Download

  6. Cover Image "ifo Konjunkturperspektiven 04/2016", ifo Institut, München, 2016 | Details

Working Paper

  1. Cover Image Cinnirella, Francesco und Ruth Maria Schueler, "The Cost of Decentralization: Linguistic Polarization and the Provision of Education", CESifo Working Paper No. 5894, May 2016 | Details | PDF Download

  2. Cover Image Gouda, Moamen und Niklas Potrafke, "Gender Equality in Muslim-Majority Countries", CESifo Working Paper No. 5883, May 2016 | Details | PDF Download

  3. Cover Image Felbermayr, Gabriel, "Economic Analysis of TTIP", Ifo Working Paper No. 215, 2016 | Details | PDF Download

  4. Cover Image Potrafke, Niklas und Markus Reischmann, "How to Handle the Crisis in Greece? Empirical Evidence Based on a Survey of Economics Experts", CESifo Working Paper No. 5860, April 2016 | Details | PDF Download

  5. Cover Image Apps, Patricia und Ray Rees, "Optimal Taxation, Income Inequality and the Household", CESifo Working Paper No. 5845, April 2016 | Details | PDF Download

  6. Cover Image Karmann, Alexander, Felix Rösel und Markus Schneider, " Produktivitätsmotor Gesundheitswirtschaft: Finanziert sich der medizinisch-technische Fortschritt selbst?", Ifo Working Paper No. 214, 2016 | Details | PDF Download

  7. Cover Image Felbermayr, Gabriel, Jasmin Gröschl und Thomas Steinwachs, "The Trade Effects of Border Controls: Evidence from the European Schengen Agreement", Ifo Working Paper No. 213, 2016 | Details | PDF Download

  8. Cover Image Sen, Suphi, Bertrand Melenberg und Herman R. J. Vollebergh, "Identification and Estimation of the Environmental Kuznets Curve: Pairwise Differencing to Deal with Nonlinearity and Nonstationarity", CESifo Working Paper No. 5837, March 2016 | Details | PDF Download

  9. Cover Image Butz, Alexander und Klaus Wohlrabe, "Die Ökonomen-Rankings 2015 von Handelsblatt, FAZ und RePEc: Methodik, Ergebnisse, Kritik und Vergleich", Ifo Working Paper No. 212, 2016 | Details | PDF Download

  10. Cover Image Qian, Xingwang und Andreas Steiner, "International Reserves, External Debt Maturity, and the Reinforcement Effect for Financial Stability", Ifo Working Paper No. 211, 2016 | Details | PDF Download