Main Content

CESifo Group Munich

Die aus dem Center for Economic Studies (CES), dem ifo Institut und der CESifo GmbH (Münchener Gesellschaft zur Förderung der Wirtschaftswissenschaft) bestehende CESifo-Gruppe ist auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften ein in Europa bisher einmaliger Forschungsverbund. weiter lesen CESifo Group Munich

  1. News
  2. Umfrage­ergebnisse
  3. Termin­vorschau
  4. Neuer­scheinungen
  1. Clemens Fuest bei Maybritt Illner „Abstiegsangst im reichen Land – warum wächst die Wut?“

    teaserImage Am Donnerstag, 29. September 2016, 22:15 Uhr, diskutiert Clemens Fuest, Präsident des ifo Instituts, mit Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Ralph Brinkhaus, stv. Unions-Fraktionsvorsitzender, Franz Meurer, Pfarrer in den Kölner Stadtteilen Höhenberg und Vingst, Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, und Thomas Fricke, Wirtschaftsjournalist, bei „mabritt illner“ im ZDF über das Armutsrisiko in Deutschland. Die Sendung moderiert Maybritt Illner. Details

  2. Reform der Grundsteuer: Gerechtere Verteilung der Steuerlasten oder Kostenexplosion?

    teaserImage Anfang Juni 2016 wurde mit großer Mehrheit eine Bundesratsinitiative zur Reform der Grundsteuer beschlossen, die jedoch von Bayern und Hamburg abgelehnt wird. Führt der Vorschlag zu einer gerechteren Verteilung der Steuerlasten oder zu einer Kostenexplosion? Darüber diskutieren im ifo Schnelldienst 18/2016 Markus Söder, Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Thomas Schäfer, Hessischer Minister der Finanzen, Wolfram Scheffler, Universität Erlangen-Nürnberg, Gisela Färber, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer, Dirk Löhr, Hochschule Trier, Helmut Dedy, Deutscher Städtetag, Ralph Henger und Thilo Schaefer, Institut der deutschen Wirtschaft Köln, sowie Peter Tschentscher, Finanzsenator der Freien und Hansestadt Hamburg. Details

  3. Gemeinschaftsdiagnose im Herbst 2016: Deutsche Wirtschaft gut ausgelastet – Wirtschaftspolitik neu ausrichten

    teaserImage Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem moderaten Aufschwung. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte in diesem Jahr um 1,9 Prozent und im kommenden Jahr um 1,4 Prozent zulegen. Im Jahr 2018 dürfte die Expansionsrate bei 1,6 Prozent liegen. Die gesamtwirtschaftlichen Kapazitäten sind damit im Prognosezeitraum etwas stärker ausgelastet als im langjährigen Mittel. Details

  4. ifo Geschäftsklimaindex für Ostdeutschland steigt kräftig

    teaserImage Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft der ostdeutschen Bundesländer hat sich im September gegenüber dem Vormonat sehr deutlich aufgehellt. Die Lage- und Erwartungseinschätzungen sind spürbar gestiegen, nachdem sie im August deutlich nachgegeben hatten. Insgesamt bewegt sich der Geschäftsklimaindex seit einem Jahr seitwärts. Details

  5. Die deutsche Wirtschaft stellt weiter ein

    teaserImage Die deutsche Wirtschaft plant, verstärkt zusätzliches Personal einzustellen. Das ifo Beschäftigungsbarometer stieg im September auf 110,1 Indexpunkte nach 108,6 im Vormonat. Dies ist der dritte Anstieg in Folge. Nahezu alle Branchen sind auf Mitarbeitersuche. Details

  1. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im September 2016

    ifo Geschäftsklimaindex für Ostdeutschland steigt kräftig

    29.09.2016: Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft der ostdeutschen Bundesländer hat sich im September gegenüber dem Vormonat sehr deutlich aufgehellt. Die Lage- und Erwartungseinschätzungen sind spürbar gestiegen, nachdem sie im August deutlich nachgegeben hatten. Insgesamt bewegt sich der Geschäftsklimaindex seit einem Jahr seitwärts. Details

  2. ifo Beschäftigungsbarometer - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im September 2016

    Die deutsche Wirtschaft stellt weiter ein

    29.09.2016: Die deutsche Wirtschaft plant, verstärkt zusätzliches Personal einzustellen. Das ifo Beschäftigungsbarometer stieg im September auf 110,1 Indexpunkte nach 108,6 im Vormonat. Dies ist der dritte Anstieg in Folge. Nahezu alle Branchen sind auf Mitarbeitersuche. Details

  3. ifo Exporterwartungen - ifo Konjunkturtest im September 2016

    Exporterwartungen der deutschen Industrie im Aufwind

    27.09.2016: Die deutsche Industrie erwartet zusätzliche Impulse aus dem Ausland. Die Exporterwartungen stiegen von 4,8 Saldenpunkten im August auf 8,6 Saldenpunkte im September. Dies ist der höchste Wert seit Dezember 2015. Der Brexit-Schock scheint nur eine kurze Auswirkung auf die deutschen Exporteure gehabt zu haben. Details

  4. ifo Konjunkturtest September 2016

    ifo Geschäftsklima merklich verbessert

    26.09.2016: Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich deutlich verbessert. Der ifo Geschäftsklimaindex ist von 106,3 Punkten (saisonbereinigt korrigiert) im August auf 109,5 Punkte im September gestiegen. Dies ist der höchste Stand seit Mai 2014. Die Unternehmer blicken merklich optimistischer auf die kommenden Monate. Zudem waren sie zufriedener mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Die deutsche Wirtschaft erwartet einen goldenen Herbst. Details

  5. Ergebnisse des ifo Konjunkturtest im September 2016

    ifo Konjunkturtest Dienstleistungen: ifo Geschäftsklimaindikator Dienstleistungen steigt

    26.09.2016: Im Dienstleistungssektor hat sich die Stimmung erneut aufgehellt. Der Indikator stieg von 29,8 im August auf 32,2 Saldenpunkte im September. Die Unternehmen bewerteten die aktuelle Lage nochmals günstiger, auch ihre Erwartungen für die kommenden Monate verbesserten sich. Dementsprechend wollen die Dienstleister wieder verstärkt neue Mitarbeiter einstellen. Details

  6. ifo Exportklima August 2016

    Deutlicher Rückgang des ifo Exportklimas

    26.09.2016: Das ifo Exportklima fiel von 0,27 Indexpunkten im Juli auf 0,08 Punkte im August. Der Rückgang des Klimas ist auf die deutliche Verschlechterung des ausländischen Unternehmens- und Verbrauchervertrauens zurückzuführen. Aber auch die preisliche Wettbewerbsfähigkeit verschlechterte sich gegenüber dem Vormonat und wirkte damit dämpfend auf das Klima. Details

  7. Randstad-ifo-Personalleiterbefragung im 2. Quartal 2016

    Immer mehr Home-Offices bei deutschen Firmen

    20.09.2016: In den vergangenen Jahren ist der Anteil der Unternehmen, die Home-Office-Arbeitsplätze anbieten, gestiegen. Das zeigt ein Vergleich der aktuellen Ergebnisse der Randstad-ifo-Personalleiterbefragung mit Ergebnissen aus den Jahren 2012 und 2013: So gaben 2012 rund 30% der Unternehmen an, Home-Office-Arbeitsplätze anzubieten, im Jahr darauf lag der Anteil bereits bei 33% und stieg auch zuletzt weiter an. Im zweiten Quartal 2016 gaben 39% der Unternehmen an, generell das Arbeiten von zu Hause zu ermöglichen. Details

  8. Ergebnisse der ifo Architektenumfrage im 3. Quartal 2016

    ifo Architektenumfrage: Umfangreiche Planungsaufträge für Wohngebäude

    15.09.2016: Nach den Ergebnissen der vierteljährlichen Umfrage des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des dritten Quartals 2016 weiter aufgehellt und ist mittlerweile so gut wie zu Beginn der 1990er Jahre. Details

  9. Ergebnisse der Regionalauswertung Sachsen des ifo Konjunkturtests im August 2016

    ifo Geschäftsklimaindex für Sachsen sinkt

    10.09.2016: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft im Freistaat Sachsen ist im August das dritte Mal in Folge gesunken. Maßgeblich waren die Lageeinschätzungen, die gegenüber Juli kräftig nachgaben. Auch die Geschäftserwartungen wurden abermals ein wenig zurückgenommen. Das gleiche Bild ist auch in Ostdeutschland und Deutschland insgesamt zu beobachten. Details

  10. Die Kredithürde - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im August 2016

    Kredithürde steigt erneut

    30.08.2016: Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist von 14,6 Prozent im Vormonat auf 15,0 Prozent im August gestiegen. Das ist der Anteil jener Firmen, die von einer restriktiven Kreditvergabe der Banken berichten. Die Finanzierungsbedingungen für deutsche Unternehmen bleiben damit jedoch weiterhin hervorragend. Details

ifo Branchen-Dialog 2016

ifo Branchen-Dialog 2016

Der ifo Branchen-Dialog stellt zum einen eine Plattform bereit, auf der Probleme des konjunkturellen und strukturellen Wirtschaftsgeschehens aus der Sicht von Politik und Wirtschaft kompetent und kontrovers diskutiert werden können. Zum anderen werden die von der Gemeinschaftsdiagnose der Wirtschaftsforschungsinstitute vorgezeichneten konjunkturellen Perspektiven auf die Branchenebene umgesetzt und einer kritischen Betrachtung unterzogen.

9. November 2016, IHK-Akademie München, Orleansstraße 10–12. weiter lesen ifo Branchen-Dialog 2016

Kommende Veranstaltungen

  1. Expectations and Human Capital Investments, Part I

    • 04.10.2016, 10:15 - 11:45 Uhr
    • CES Lecture
    • Basit Zafar, Federal Reserve Bank of New York
    • CES, Schackstr. 4/II, Seminarraum (207)

    Human Capital Investments and Expectations about Careerand Family

  2. ifo Lunchtime Seminar

    • 05.10.2016, 12:00 - 13:00 Uhr
    • ifo Lunchtime Seminar
    • Harald Schultz
    • ifo Institut, Ludwig-Erhard-Saal, Poschingerstr. 5, München

  3. Der Brexit und die Zukunft der Europäischen Union

    • 05.10.2016, 18:30 - 20:00 Uhr
    • Dresdner Vorträge zur Wirtschaftspolitik
    • Dr. Michael Heise, Chief Economist ALLIANZ SE, München
    • ifo Niederlassung Dresden, Einsteinstraße 3, Dresden

  4. Expectations and Human Capital Investments, Part II

    • 06.10.2016, 10:15 - 11:45 Uhr
    • CES Lecture
    • Basit Zafar, Federal Reserve Bank of New York
    • CES, Schackstr. 4/II, Seminarraum (207)

    Determinants of College Major Choice: Identification using an Information Experiment

  5. Expectations and Human Capital Investments, Part III

    • 10.10.2016, 10:15 - 11:45 Uhr
    • CES Lecture
    • Basit Zafar, Federal Reserve Bank of New York
    • CES, Schackstr. 4/II, Seminarraum (207)

    Preference for the Workplace, Investment in Human Capital, and Gender

  6. ifo Lunchtime Seminar

    • 12.10.2016, 12:00 - 13:00 Uhr
    • ifo Lunchtime Seminar
    • Francesco Cinnirella
    • ifo Institut, Ludwig-Erhard-Saal, Poschingerstr. 5, München

  7. CESifo Area Conference on Energy and Climate Economics

    • 14.10.2016, 09:00 Uhr - 15.10.2016, 17:00 Uhr
    • CESifo Konferenz
    • CESifo Conference Centre, Poschingerstrasse 5, 81679 Munich

    The purpose of this conference is to bring together the members of the CESifo Research Network to present and discuss their ongoing research, and to stimulate interaction and co-operation between them. All CESiof research network members are invited to submit their papers, which may deal with any topic in the field fo Energy and Climate Economics. The keynote lecture will be delivered by Charles D. Kolstad, Stanford University. Details

Soeben erschienen

  1. Cover Image Felbermayr, Gabriel, Meinhard Knoche und Ludger Wößmann (Hrsg.), Hans-Werner Sinn und 25 Jahre deutsche Wirtschaftspolitik, Hanser, München, 2016, 281 , Information | Details | PDF Download

Zeitschriften

  1. Cover Image "ifo Schnelldienst 18/2016", ifo Institut, München, 2016, 03-62 | Details

  2. Cover Image "ifo Schnelldienst 17/2016", ifo Institut, München, 2016, 03-55 | Details

  3. Cover Image "ifo-GfK-Konsumreport 08/2016", ifo Institut; Gfk Marktforschung, München; Nürnberg, 2016 | Details | PDF Download

  4. Cover Image "ifo Konjunkturperspektiven 08/2016", ifo Institut, München, 2016 | Details

Bücher

  1. Cover Image Rave, Tilmann, Diffusion von Politikinnovationen im Mehrebenensystem der Energiewende – Erkenntnisse aus drei kommunalen Fallstudien, ifo Forschungsberichte 74, ifo Institut, 2016 | Details | PDF Download

Working Paper

  1. Cover Image Battisti, Michele, Ryan Michaels und Choonsung Park, "Labor supply within the firm", Ifo Working Paper No. 222, 2016 | Details | PDF Download

  2. Cover Image Aichele, Rahel, Gabriel Felbermayr und Inga Heiland, "TTIP and intra-European trade: boon or bane?", Ifo Working Paper No. 220, 2016 | Details | PDF Download

  3. Cover Image Riem, Marina, "Corporate investment decisions under political uncertainty", Ifo Working Paper No. 221, 2016 | Details | PDF Download

  4. Cover Image Langlotz, Sarah und Niklas Potrafke, "Does Development Aid Increase Military Expenditure?", CESifo Working Paper No. 6088, September 2016 | Details | PDF Download

  5. Cover Image Cinnirella, Francesco und Erik Hornung, "Land Inequality, Education, and Marriage: Empirical Evidence from Nineteenth-Century Prussia", CESifo Working Paper No. 6072, September 2016 | Details | PDF Download

  6. Cover Image Lochner, Benjamin und Bastian Schulz, "Labor Market Sorting in Germany", CESifo Working Paper No. 6066, August 2016 | Details | PDF Download

  7. Cover Image D'Acunto, Francesco, Daniel Hoang und Michael Weber, "The Effect of Unconventional Fiscal Policy on Consumption Expenditure", CESifo Working Paper No. 6059, August 2016 | Details | PDF Download

  8. Cover Image Boumans, Dorine, Johanna Garnitz und Günther G. Schulze, "Who Has Terror Angst? Perceptions of the Effects of Terror on the World Economy", CESifo Working Paper No. 6049, August 2016 | Details | PDF Download

  9. Cover Image Weber, Michael, "Cash Flow Duration and the Term Structure of Equity Returns", CESifo Working Paper No. 6043, August 2016 | Details | PDF Download

  10. Cover Image Potrafke, Niklas und Felix Roesel, "Opening Hours of Polling Stations and Voter Turnout: Evidence from a Natural Experiment", CESifo Working Paper No. 6036, August 2016 | Details | PDF Download