Main Content

CESifo Group Munich

Die aus dem Center for Economic Studies (CES), dem ifo Institut und der CESifo GmbH (Münchener Gesellschaft zur Förderung der Wirtschaftswissenschaft) bestehende CESifo-Gruppe ist auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften ein in Europa bisher einmaliger Forschungsverbund. weiter lesen CESifo Group Munich

  1. News
  2. Umfrage­ergebnisse
  3. Termin­vorschau
  4. Neuer­scheinungen
  1. Professor Alexander Sebald als Gastforscher am CES

    teaserImage Professor Alexander Sebald, Associate Professor in der Volkswirtschaftlichen Abteilung der Universität Kopenhagen, ist im April und Mai zu Gast am Center for Economic Studies (CES). Sein Hauptforschungsinteresse ist die Verhaltens- und Experimentalökonomik. Während seines Aufenthalts konzentriert er sich auf ein Projekt, dem eine Reihe von groß angelegten Internetexperimenten mit einer repräsentativen Auswahl der erwerbsfähigen dänischen Bevölkerung zugrunde liegt. Details

  2. Förderinstrument Innovationszulage

    teaserImage Innovationen sind die Triebkräfte von Wachstum, der Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit als auch der nachhaltigen Sicherung von Arbeitsplätzen. Hierzu unterstützt die Politik nahezu überall gezielt die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (FuE) von Unternehmen. Im Rahmen eines Gutachtens im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr wurden die Möglichkeiten diskutiert, wie eine Innovationszulage ausgestaltet werden könnte. Details

  3. Professor Ben Lockwood als Gastforscher am CES

    teaserImage Ben Lockwood, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Warwick, ist im April zu Besuch am Center for Economic Studies. Gemeinsam mit Michela Redoano, ebenfalls Universität Warwick, wird er Forschungsergebnisse zur Politischen Ökonomie des Fiskalföderalismus in einer Reihe von Vorlesungen vorstellen. Details

  4. Professor Carlo Perroni als Gastforscher am CES

    teaserImage Carlo Perroni, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Warwick, ist im April zu Besuch am Center for Economic Studies. Er wird sich mit den Auswirkungen administrativer Kosten auf den Wettbewerb im gemeinnützigen Bereich beschäftigen. Details

  5. Ostdeutschland wird statistisch „reicher“, aber der Westen noch mehr!

    teaserImage Für den Herbst 2014 hat das Statistische Bundesamt eine erneute Revision der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen angekündigt. Dadurch wird das statistisch ausgewiesene nominale Bruttoinlandsprodukt (BIP) für Deutschland insgesamt um knapp 3 % gegenüber den aktuellen Werten steigen. Wie erste überschlägige Rechnungen der Niederlassung Dresden zeigen, wird auch das nominale BIP Ostdeutschlands (mit Berlin) höher ausfallen als bislang ausgewiesen. Jedoch dürfte der Anstieg mit knapp 1 % deutlich geringer ausfallen als für Westdeutschland. Details

  1. Ergebnisse der Regionalauswertung Sachsen des ifo Konjunkturtests im März 2014

    Krimkrise verunsichert sächsische Unternehmen

    08.04.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im März gesunken. Auch die Klimaindikatoren für die ostdeutschen Bundesländer und Sachsen haben kräftig nachgegeben. Zwar sind die sächsischen Befragungsteilnehmer mit ihren momentanen Geschäften abermals zufriedener. Jedoch blicken sie dem zukünftigen Geschäftsverlauf mit weniger Optimismus entgegen. Die internationalen Spannungen in Osteuropa hinterlassen Spuren bei den Zukunftserwartungen der sächsischen Firmen. Immerhin ist Russland der fünftwichtigste Außenhandelspartner der sächsischen Industrie, so dass wirtschaftliche Sanktionen der EU die hiesigen Unternehmen überdurchschnittlich stark treffen könnten. Details

  2. ifo Exportklima Februar 2014

    ifo Exportklima bleibt weiter stabil

    02.04.2014: Das ifo Exportklima stabilisierte sich im Februar auf den Werten von Dezember und Januar und beträgt 0.20 Saldenpunkte. Details

  3. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im März 2014

    Kredithürde fällt weiter auf einen neuen historischen Tiefststand

    31.03.2014: Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft in Deutschland ist auf einen neuen historischen Tiefststand gesunken. Sie ging im März zurück auf 18,5 Prozent von 18,6 Prozent im Februar. Von den befragten Firmen gaben also aktuell 18,5 Prozent an, Probleme bei der Kreditvergabe zu haben. Das Umfeld für eine Unternehmensfinanzierung mit Bankkrediten ist damit weiterhin exzellent in Deutschland. Details

  4. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im März 2014

    ifo Geschäftsklima für Ostdeutschland trübt sich ein

    28.03.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft der ostdeutschen Bundesländer ist im März 2014 zum ersten Mal seit Sommer des vergangenen Jahres gefallen. Die derzeitige Geschäftslage wird von den ostdeutschen Unternehmen zwar genauso gut wie im Vormonat beurteilt. Bei den Einschätzungen über den weiteren Geschäftsverlauf hingegen hat der Optimismus spürbar nachgelassen. Die internationalen Spannungen im Zuge des Konflikts um die Ukraine schüren Unsicherheit in der ostdeutschen Wirtschaft. Details

  5. ifo Beschäftigungsbarometer - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im März 2014

    Beschäftigungsbarometer gefallen

    27.03.2014: Das ifo Beschäftigungsbarometer für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands, einschließlich des Dienstleistungssektors, konnte das gute Niveau vom Vormonat nicht halten und ist leicht gefallen. Obwohl der Index in allen Teilbereichen außer im Einzelhandel nachgab, ist mit einer leicht positiven Beschäftigungsdynamik zu rechnen. Details

  6. ifo Konjunkturtest März 2014

    ifo Geschäftsklimaindex gefallen

    25.03.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im März auf 110,7 Punkte gesunken, von 111,3 im Vormonat. Zuvor war er vier Mal in Folge gestiegen. Die Unternehmen blicken deutlich weniger zuversichtlich auf den weiteren Geschäftsverlauf. Jedoch waren sie mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufriedener. Die Krise der Schwellenländer und die Ereignisse auf der Krim zeigen ihre Wirkung. Details

  7. Ergebnisse des ifo Konjunkturtest im März 2014

    ifo Konjunkturtest Dienstleistungen: ifo Geschäftsklimaindikator Dienstleistungen gesunken

    25.03.2014: Der ifo Geschäftsklimaindikator für das Dienstleistungsgewerbe Deutschlands hat im März erneut nachgegeben. Dies ist vor allem auf die deutlich eingetrübten Erwartungen der Dienstleister zurückzuführen. Sie fielen unter ihren langfristigen Durchschnitt. Die aktuelle Geschäftslage ist hingegen merklich besser beurteilt worden als noch im Vormonat. Trotz nachlassender Dynamik bleiben die Personalpläne leicht expansiv ausgerichtet. Details

  8. Ergebnisse der ifo Architektenumfrage im 1. Quartal 2014

    ifo Architektenumfrage: Auftragsbestände deutlich erhöht

    13.03.2014: Nach den Umfrageergebnissen des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des ersten Quartals 2014 etwas verbessert. Dies ist überwiegend auf eine optimistischere Einschätzung der Geschäftsaussichten zurückzuführen, während sich die Lagebeurteilungen nur unbedeutend aufhellten. Details

  9. Ergebnisse der Regionalauswertung Sachsen des ifo Konjunkturtests im Februar 2014

    Auslandsgeschäft lässt sächsische Wirtschaft einen Gang höher schalten

    10.03.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Februar weiter gestiegen. Die Klimaindikatoren für Ostdeutschland und Sachsen konnten mir mehr als zwei Indexpunkten kräftig zulegen. Nach Angaben der sächsischen Befragungsteilnehmer hat deren Zuversicht über den weiteren Geschäftsverlauf spürbar zugenommen. Auch mit ihrer aktuellen Geschäftssituation sind die befragten Unternehmen der sächsischen Wirtschaft zufriedener. Details

  10. ifo Exportklima Januar 2014

    ifo Exportklima bleibt stabil

    05.03.2014: Das ifo Exportklima stabilisierte sich im Januar auf den Wert des Vormonats und beträgt 0.21 Saldenpunkte. Der relativ starke Rückgang der Unternehmens- und Konsumentenstimmung wurde durch die Verbesserung der preislichen Wettbewerbsfähigkeit aufgefangen. Details

Richard Musgrave Lecture: International Taxation and National Interests

Richard Musgrave Lecture: International Taxation and National Interests

Im Rahmen der Richard Musgrave Gastprofessur wird der diesjährige Preisträger Professor James R. Hines Jr. am 24. April 2014 die 6. Richard Musgrave Lecture zum Thema "International Taxation and National Interests" halten. Professor Hines ist sowohl Richard A. Musgrave Collegiate Professor an der volkswirtschaftlichen Fakultät als auch L. Hart Wright Collegiate Professor an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Michigan und seit August 1999 aktives Mitglied des CESifo-Forschungsnetzwerks. Mit der Preisverleihung verbunden ist die Ernennung zum Distinguished CESifo Fellow. weiter lesen Richard Musgrave Lecture: International Taxation and National Interests

Soeben erschienen

  1. Cover Image Sinn, Hans-Werner, Gefangen im Euro, Redline Verlag, München, 2014, 224 , Information | Details

  2. Cover Image Hanushek, Eric A., Paul E. Peterson und Ludger Wößmann, Endangering Prosperity: A Global View of the American School, Brookings Institution Press, Washington, DC, 2013, Information | Details

Zeitschriften

  1. Cover Image "CESifo DICE Report 1/2014 (Spring): Political Institutions and Fiscal Policies", Ifo Institute, Munich, 2014, 01-61 | Details | Download

  2. Cover Image "ifo Dresden berichtet 2/2014", ifo Institut, Dresden, 2014 | Details | Download

  3. Cover Image "ifo Schnelldienst 07/2014", ifo Institut, München, 2014, 03-30 | Details

  4. Cover Image "CESifo Forum 2/2014 (Summer): Ireland's Recovery from Crisis ", Ifo Institute, München, 2014, 03-40 | Details | Download

  5. Cover Image "ifo-GfK-Konsumreport 03/2014", ifo Institut; GfK Marktforschung, München; Nürnberg, 2014 | Details | Download

  6. Cover Image "ifo Konjunkturperspektiven 03/2014", ifo Institut, München, 2014 | Details

  7. Cover Image "ifo Schnelldienst 06/2014", ifo Institut, München, 2014, 03-42 | Details

Bücher

  1. Cover Image Kluge, Jan, Robert Lehmann, Joachim Ragnitz und Felix Rösel, Industrie- und Wirtschaftsregion Lausitz: Bestandsaufnahme und Perspektiven, ifo Dresden Studien 71, ifo Institut, 2014 | Details

Working Paper

  1. Cover Image Bauernschuster, Stefan und Oliver Falck, "Culture, Spatial Diffusion of Ideas and their Long-Lasting Imprints - Evidence from Froebel's Kindergarten Movement", CESifo Working Paper No. 4749, April 2014 | Details | Download

  2. Cover Image Potrafke, Niklas und Markus Reischmann, "Fiscal Transfers and Fiscal Sustainability", CESifo Working Paper No. 4716, March 2014 | Details | Download