Main Content

Richard Musgrave Gastprofessur

Im Jahre 2008 haben die CESifo-Gruppe und das International Institute of Public Finance (IIPF) beschlossen, zu Ehren von Richard Musgrave, der sein Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) begann und Gründungsmitglied von CESifo war, die Richard Musgrave Gastprofessur einzurichten. Damit soll jährlich einer der großen Wissenschaftler im Bereich Finanzwissenschaft geehrt werden. Mit der Preisverleihung verbunden ist die Ernennung zum Distinguished CESifo Fellow.
Der Gewinner des Preises für die Gastprofessur wird in einer formellen Auswahlprozedur auserkoren. Die Entscheidung wird vom Präsidenten und des Vizepräsidenten von IIPF zusammen mit dem Präsident der CESifo-Gruppe getroffen.

2016

Kai A. Konrad
Zoom
Kai A. Konrad

Die 2016 Richard Musgrave Gastprofessur wird an Prof. Dr. Kai A. Konrad verliehen. Als Direktor des Department of Public Economics am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München gilt sein wissenschaftliches Erkenntnisinteresse der Finanzierung und der Funktionsweise von staatlichen Gebilden und anderen nichtstaatlichen Gemeinschaften.

Kai Konrad ist Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften und anderer wissenschaftlicher Akademien und Forschernetzwerke. Er ist Co-editor des Journal of Public Economics und im Herausgebergremium bzw. Beirat verschiedener weiterer wirtschaftswissenschaftlicher bzw. politikwissenschaftlicher Fachzeitschriften. Seit 1999 gehört er dem wissenschaftlichen Beirat des Bundesfinanzministeriums an. Von 2011 bis 2014 war er dessen Vorsitzender.

Prof. Konrad war 1994 bis 2009 Professor für Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin. Gleichzeitig war er von 2001 bis 2009 Direktor am Wissenschaftszentrum für Sozialforschung (WZB) in Berlin. Seit 2009 ist er wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft.

Im Rahmen der Gastprofessur hat er am 7. April 2016 die 8. Richard Musgrave Lecture zum „Brothers in Arms – Theory and Experimental Results on Alliances“ gehalten. Die Vorlesung beschäftigte sich mit den Fragen, warum sich Akteure zur Bewältigung von Konflikten in einer Gruppe oder Allianz zusammenschließen, wie erfolgreich die Zusammenarbeit in solchen Gruppen funktioniert und welchen Bestand und Zusammenhalt solche Gemeinschaften haben, wenn sie ihren primären Zweck erfüllt haben.

2015

Raj Chetty
Zoom
Raj Chetty

Die 2015 Richard Musgrave Gastprofessur wird an Professor Raj Chetty verliehen. Raj Chetty ist William Henry Bloomberg Professor of Economics an der Harvard Universität. Er ist seit Mai 2008 als Distinguished CESifo Affiliate aktives Mitglied des CESifo Forschungsnetzwerks.

Professor Chetty wurde trotz seines noch sehr jungen Alters bereits eine beeindruckende Liste an Preisen und Ehrungen zuteil. In diesem Jahr hielt er die Richard T. Ely Lecture, mit der die American Economic Association, die weltweit wichtigste Ökonomen-Vereinigung, einmal jährlich herausragende Ökonomen ehrt. Im Alter von nur 33 Jahren wurde Professor Chetty im Jahr 2013 die John Bates Clark Medal verliehen, die als „Nobelpreis für Ökonomen“ unter 40 Jahren gilt.

Die Forschungsschwerpunkte von Professor Chetty decken fast alle wichtigen Bereiche der Wirtschaftswissenschaften ab. Neben Fragen der Besteuerung beschäftigt sich Professor Chetty mit der Ausgestaltung der Sozialversicherung, des Bildungssystems und des Arbeitsmarktes. Dabei verbindet Professor Chetty in seiner Forschung die Anwendung neuester empirischer Methoden mit verhaltensökonomischen Aspekten, was auch in seiner Richard Musgrave Lecture zum Ausdruck kommen wird.

Professor Chetty ist Mitglied des Congressional Budget Office Panel of Economic Advisers, das den Kongress in wichtigen wirtschaftspolitischen Fragen berät, und einer der beiden Herausgeber des Journal of Public Economics, einer der weltweit führenden Zeitschriften auf dem Gebiet der Finanzwissenschaft.

Im Rahmen der Gastprofessur hat er am 16. April 2015 die 7. Richard Musgrave Lecture zum Thema "Behavioral Economics and Public Policy: A Pragmatic Perspective" gehalten.

2014

James R. Hines Jr.
Zoom
James R. Hines Jr.

Die 2014 Richard Musgrave Gastprofessur wird an Professor James R. Hines Jr. verliehen. Professor Hines ist sowohl Richard A. Musgrave Collegiate Professor an der volkswirtschaftlichen Fakultät als auch L. Hart Wright Collegiate Professor an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Michigan. Er ist seit August 1999 aktives Mitglied des CESifo Forschungsnetzwerks.

Professor Hines Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Besteuerung wobei in seiner Forschung die Grenzen zwischen rechtswissenschaftlicher und ökonomischer Betrachtungsweise verschwimmen. Er hat wesentliche Beiträge zur Analyse des Handelsrechts, Gesellschaftsrechts, Familienrecht, Besteuerung und Erbschaftsplanung geleistet. Professor Hines hat verschiedene Lehrpreise u.a. von den Universitäten Harvard und Princeton erhalten. Er ist Autor von mehreren Büchern, die sich insbesondere mit internationaler Besteuerung und der Besteuerung von multinationalen Gesellschaften beschäftigen.

Im Rahmen der Gastprofessur hat er am 24. April 2014 die 6. Richard Musgrave Lecture zum Thema "International Taxation and National Interests" gehalten.

2013

Image 2013

Die 2013 Richard Musgrave Gastprofessur wird an Professor Joel B. Slemrod vergeben. Er ist Paul W. McCracken Collegiate Professor of Business Economics and Public Policy an der Stephen M. Ross School of Business, University of Michigan, und Professor für Volkswirtschaftslehre an der dortigen volkswirtschaftlichen Fakultät. Er ist zudem Direktor des Office of Tax Policy Research an der Ross School of Business. Er ist seit August 1999 aktives Mitglied des CESifo Forschungsnetzwerks. 

Professor Slemrod hat mit zahlreichen Arbeiten wesentlich zur Forschung in nahezu allen Bereichen der Besteuerung und der Steuerpolitik beigetragen. Mit seiner Expertise ist Professor Slemrod als Berater für die Finanzministerien der USA, Kanada, Neuseeland und Südafrika sowie für die Weltbank und die OECD tätig gewesen. 

Im Rahmen der Gastprofessur hat er am 11. April 2013 die 5. Richard Musgrave Lecture zum Thema "Insights from a Tax-Systems Perspective" gehalten.

2012

Eytan Sheshinski
Zoom
Eytan Sheshinski

Im Jahr 2012 wurde Professor Eytan Sheshinski mit der Richard Musgrave Visiting Professorship ausgezeichnet. Er ist emeritierter Sir Isaac Wolfson Professor für Finanzwirtschaft an der Hebrew University in Jerusalem, Israel, und zurzeit Mitglied im akademischen Komitee des Center for Rationality an derselbigen Universität. Daneben sitzt er im Verwaltungsrat und Anlageausschuss des Psagot Provident Fonds, Ltd. Er ist seit Oktober 1999 Mitglied des CESifo Forschungsnetzwerks und hat mehrere CESifo Working Papers veröffentlicht.

Professor Sheshinski hat Beiträge zur Theorie des technischen Fortschritts und Wirtschaftswachstums, der Theorie der Einkommenssteuer, öffentlichen Gütern und der Theorie des Verhaltens von Unternehmen in Gegenwart von Inflation und Anpassungskosten. In den letzten Jahren war der Fokus seiner Forschung auf Sozialversicherungen und Märkten für Annuitäten und auf Verhaltensökonomie (beschränkte Rationalität).

Im Rahmen der Gastprofessur hat er am 12. April 2012 die Richard Musgrave Lecture zum Thema "Socially Desirable Limits on Choice" gehalten.

2011

Timothy Besley
Zoom
Timothy Besley

Professor Timothy Besley wurde im Jahr 2011 mit dem Richard Musgrave Visiting Professorship ausgezeichnet. Er ist Direktor des Suntory and Toyota International Centre for Economics and Related Disciplines (STICERD) und Kuwait Professor of Economics and Political Science Professor an der London School of Economics and Political Science (LSE).

Timothy Besley gehörte von 2006 bis 2009 dem Monetary Policy Committee der Bank of England an. Er ist Mitglied des CESifo Forschungsnetzwerks und ist mit folgenden weiteren Institutionen assoziiert: Institute for Fiscal Studies; Institutions, Organizations and Growth Program des Canadian Institute for Advanced Research (CIFAR); Econometric Society; British Academy; European Economics Association; American Economic Association. Professor Besley war Mitherausgeber des American Economic Review. Im Jahre 2005 wurde er mit dem Yrjö Jahnsson Award der European Economics Association ausgezeichnet.

Professor Besleys Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Development Economics, Public Economics und Political Economy.

Am 8. April 2011 hielt er im Rahmen der Gastprofessur die Richard Musgrave Lecture zum Thema "Some Principles of Public Organization".

2010

Michael Keen
Zoom
Michael Keen

Der Preisträger des Jahres 2010 ist  Professor Michael Keen vom Internationalen Währungsfonds. Als Assistant Director des Bereichs für Finanzwissenschaft hat er an oberster Stelle Einfluss auf die steuerpolitische Diskussion im IWF. Neben seiner Tätigkeit beim IWF ist er derzeit im wissenschaftlichen Beirat des Max-Plank Instituts in München tätig, war von 2003 bis 2006 Präsident des IIPF und arbeitete als Associate Editor für das Journal of Public Economics und German Economic Review.

Am 7. Juli 2010 hielt er die 2. Richard Musgrave Lecture im Freskensaal der LMU zum Thema "Taxing and Regulating the Financial Sector".

2009

Alan Auerbach
Zoom
Alan Auerbach

Der erste Gewinner, Professor Alan Auerbach, wurde während der IIPF-Konferenz in Maastricht, im August 2008, vom damaligen Präsidenten Professor Hans-Werner Sinn bekanntgegeben.

Alan Auerbach ist Robert D. Burch Professor für Wirtschaft und Recht und Direktor des Burch Zentrums für Steuerpolitik und Öffentliche Finanzen an der University of California, Berkeley. Er ist Associate Editor für American Economic Review, Journal of Public Economics und sieben weitere Zeitschriften im Bereich der Finanzwissenschaft.

Am 25. Mai 2009 gab er die Richard Musgrave Lecture im Freskensaal der LMU und stellte dabei sein Papier "Public Finance in Practice and Theory" vor, das nachfolgend in den CESifo Economic Studies veröffentlicht wurde. Er hielt während seines Aufenthalts in München außerdem drei weitere Vorlesungen zum Thema Dynamische Steuerpolitik.


Short URL: www.ifo.de/de/w/3nAxnrRm