Main Content

Stellungnahmen des ifo Instituts

  1. In eigener Sache: Warnung vor betrügerischen Telefonbefragungen

    Das ifo Institut warnt vor betrügerischen Telefonbefragungen, die unter missbräuchlicher Verwendung des Namens des ifo Instituts durchgeführt werden. Das ifo Institut ist auf Unternehmensbefragungen spezialisiert und führt keine Telefonumfragen bei Privatpersonen durch. Telefonumfragen, die im Namen des ifo Instituts bei Privatpersonen durchgeführt werden, dienen stets unlauteren Zwecken. Details

  2. Stellungnahme zur Berichterstattung über das geplante Freihandelsabkommen EU-USA

    In einem Beitrag der ARD im Magazin Monitor (30. Januar 2014) über das Freihandelsabkommen wird über die zitierte Studie des ifo Instituts ungenau berichtet. Details

  3. Adressmissbrauch zu kriminellen Zwecken

    München, den 27. Januar 2011 Das ifo Institut warnt vor E-Mails, die nach PayPal-Kundendaten fragen und unter dem Account mit der Endung @cesifo.de versendet werden. Auf diese E-Mails sollte nicht geantwortet und Links in diesen E-Mails sollten nicht angeklickt werden. Diese E-Mails werden nicht vom ifo Institut oder einem anderen Details

  4. Briefe und Leserbriefe zur Berichterstattung über die Finanzkrise im November und Dezember 2008

    Brief von Hans-Werner Sinn an Dominik Wichmann, SZ-Magazin, vom 08.12.2008 zur Berichterstattung im SZ-Magazin im Dezember 2008 PDF, 19 KB. Brief von Diana Brand vom 07.12.2008, an das SZ-Magazin zur Berichterstattung im Dezember 2008 PDF, 950 KB. Brief von Hans-Werner Sinn an Helmut Markwort, Focus, vom 25.11.2008 zur Berichterstattung des Details

  5. Anlässlich der aktuellen Berichterstattung nimmt ifo-Präsident Hans-Werner Sinn in einem offenen Brief Stellung.

    27. Oktober 2008 Frau Charlotte Knobloch Präsidentin Zentralrat der Juden in Deutschland St.-Jakobs-Platz 18 80331 München Sehr geehrte Frau Präsidentin, liebe Frau Knobloch, ich bedauere es sehr, dass sich die jüdische Gemeinschaft durch meine Äußerungen im Tagesspiegel vom 27. Oktober 2008 verletzt fühlt. Ich habe das Schicksal der Juden nach Details

Browse

  • You are on page:1
  • 2

Pressekontakt

Harald Schultz

ifo Institut
Presse, Redaktion, Konferenzen
Telefon: +49(0)89/9224-1218
Fax: +49(0)89/9224-1267
E-Mail: schultz @ ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/75mTmMkU