Main Content

Suche in den Pressemitteilungen

Der Volltext kann über das Eingabefeld durchsucht werden. Die Suchergebnisse können durch die Filter auf der rechten Seite eingeschränkt werden. 

Browse

  1. Ergebnisse der ifo Konjunkturumfragen im April 2017

    ifo Geschäftsklimaindex im Dienstleistungssektor sinkt erneut

    25.04.2017: Die Stimmung im deutschen Dienstleistungssektor hat sich verschlechtert, bleibt aber auf sehr hohem Niveau. Der Geschäftsklimaindex sank im April von 108,3 auf 107,8 Punkte. Die Unternehmen sind etwas weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Auch die Erwartungen nahmen sie etwas zurück. Dennoch wollen die Unternehmen mehr Mitarbeiter einstellen. Details

  2. ifo Geschäftsklima - Ergebnisse der ifo Konjunkturumfragen im April 2017

    ifo Geschäftsklimaindex steigt

    24.04.2017: Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich erneut verbessert. Der ifo Geschäftsklimaindex stieg im April von 112,4 (saisonbereinigt korrigiert) auf 112,9 Punkte. Die aktuelle Lage wird von den Unternehmen nochmals deutlich besser beurteilt. Den Optimismus mit Blick auf das kommende halbe Jahr nahmen sie hingegen etwas zurück. Die deutsche Wirtschaft wächst kräftig. Details

  3. Gemeinschaftsdiagnose Frühjahr 2016: Aufschwung festigt sich trotz weltwirtschaftlicher Risiken

    12.04.2017: Die deutsche Wirtschaft befindet sich nun schon im fünften Jahr eines moderaten Aufschwungs. Die gesamtwirtschaftliche Kapazitätsauslastung nimmt allmählich zu, und die gesamtwirtschaftlichen Produktionskapazitäten dürften mittlerweile die Normalauslastung leicht überschritten haben. Davon gehen die an der Gemeinschaftsdiagnose beteiligten Wirtschaftsforschungsinstitute in ihrem Frühjahrsgutachten für die Bundesregierung aus. Die konjunkturelle Dynamik bleibt dabei im Vergleich zu früheren Aufschwungphasen gering, auch weil der wenig schwankungsanfällige Konsum die Hauptantriebskraft ist. Einer stärkeren Kapazitätsanspannung wirkt zudem entgegen, dass die Nettozuwanderung das Produktionspotenzial erhöht. Details

  4. Studie des ifo Instituts: Deutsche Ziviljustiz überdurchschnittlich effizient, aber nicht top

    06.04.2017: Das deutsche Justizsystem ist bei Zivil- und Handelssachen im europäischen Vergleich überdurchschnittlich effizient, aber nicht top. Und innerhalb Deutschlands gibt es große Unterschiede bei der Effizienz. Das sind Ergebnisse einer neuen Studie des ifo Instituts. Im Jahr 2012 lag die Erledigungsquote in Deutschland mit 66,6 Prozent über dem europäischen Durchschnitt von 59,7 Prozent. Auch die durchschnittliche Verfahrensdauer war 2012 mit 6,1 Monaten besser als der europäische Durchschnitt von 9,3 Monaten. Details

  5. Weiterhin stabile Erholung im Euroraum

    06.04.2017: Die positive Entwicklung zahlreicher Frühindikatoren im Euroraum in den letzten Monaten deutet auf eine Fortsetzung der konjunkturellen Erholung hin. Das Wirtschaftswachstum dürfte im Prognosezeitraum ähnlich hoch ausfallen wie im Schlussquartal 2016 (+0,4% im Q1 2017, +0,5% im Q2 2017 und +0,4% im Q3 2017). Details

Browse

Suchfilter Reset

  • Thema
  • Jahr

Pressekontakt

Harald Schultz

ifo Institut
Presse, Redaktion, Konferenzen
Telefon: +49(0)89/9224-1218
Fax: +49(0)89/9224-1267
E-Mail: schultz @ ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/46cLmgZMu