Main Content

Deutsche Industrie will sieben Prozent mehr investieren

29.05.2015

Die deutsche Industrie will 2015 deutlich mehr investieren als im Vorjahr. Das hat eine Befragung des ifo Instituts ergeben. Die vorläufigen Zahlen deuten auf ein Plus von sieben Prozent, berichtete das Institut am Freitag in München. Vor allem die kleineren und mittelständischen Firmen wollen ihre Ausgaben für neue Bauten und Ausrüstungsgüter im laufenden Jahr merklich erhöhen, weniger die großen.

Im vergangenen Jahr erhöhte das verarbeitende Gewerbe seine Investitionen um etwa drei Prozent. Nach den Firmenangaben vom Frühjahr 2014 war allerdings noch ein Anstieg von neun Prozent zu erwarten gewesen. Die entsprechenden realen Veränderungsraten liegen aufgrund der derzeit allenfalls nur leichten Preissteigerungen für neue Sachanlagen in ähnlicher Größenordnung.

Grundlage ist eine für die Europäische Kommission erstellte Vorab-Auswertung des laufenden ifo Investitionstests. Gut zwei Drittel der angestrebten 2400 Meldungen konnten in die Berechnungen einbezogen werden.

Kontakt

Dr. Klaus Wohlrabe

ifo Institut
ifo Zentrum für Konjunkturforschung und Befragungen
Telefon: +49(0)89/9224-1229
Fax: +49(0)89/9224-1463
E-Mail: wohlrabe @ ifo.de
Website

Pressekontakt

Harald Schultz

ifo Institut
Presse, Redaktion, Konferenzen
Telefon: +49(0)89/9224-1218
Fax: +49(0)89/9224-1267
E-Mail: schultz @ ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/3v5hFuq3W