Main Content

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der CESifo-Gruppe.

Neue Pressemitteilungen

  1. US-Ökonom Kenneth Rogoff für die Abschaffung von Papiergeld

    19.11.2014: Der US-Ökonom Kenneth Rogoff von der Universität Harvard hat sich für die Abschaffung von Papiergeld ausgesprochen. „Die Zentralbanken könnten auf diese Weise leichter Negativzinsen durchsetzen, um so die Wirtschaft anzukurbeln“, sagte er am Dienstagabend bei einer Vorlesung in München. „Außerdem könnten Steuerflucht und Drogenkriminalität besser bekämpft werden“, fügte er hinzu. „Papiergeld ist das entscheidende Hindernis, die Zentralbank-Zinsen weiter zu senken. Seine Beseitigung wäre seine sehr einfache und elegante Lösung für dieses Problem.“ Die US-Notenbank habe erwogen, zum Höhepunkt der Finanzkrise zeitweise Negativzinsen von vier oder fünf Prozent einzuführen, um zu verhindern, dass die Menschen das zusätzliche Geld horten, das sie in Umlauf brachte. Details

  2. ifo Weltwirtschaftsklima stark eingetrübt

    13.11.2014: Der ifo Index für die Weltwirtschaft ist auf 95,0 von 105,0 Punkte im Vorquartal gefallen. Das ist der schlechteste Wert seit dem dritten Quartal 2013. Er liegt nun leicht unter seinem langfristigen Durchschnittswert von 95,5. Die Einschätzungen zur aktuellen Lage haben sich nur leicht verschlechtert. Die Konjunkturerwartungen wurden allerdings stark nach unten korrigiert. Der weltwirtschaftliche Aufschwung erhält einen Dämpfer. Details

  3. ifo Standpunkt Nr. 160: Zwei Modelle für Europa

    13.11.2014: Der französische Ministerpräsident Valls und sein italienischer Kollege Renzi haben erklärt, dass sie den 2012 neu vereinbarten Fiskalpakt nicht einhalten und wieder mehr Schulden machen wollen. Daran ändern auch neue Vorschläge nichts. Ihre Erklärung sollte daher Anlass sein, über die Konstruktion der Europäischen Währungsunion nachzudenken. Details

  4. Center for Economic Studies (CES) ehrt Kenneth Rogoff

    07.11.2014: Das Center for Economic Studies (CES) in München ernennt Professor Kenneth Rogoff, Harvard, zum "Distinguished CES Fellow". Rogoff erhält den Preis für seine herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Geldpolitik und des internationalen Finanzwesens. Die Preisübergabe findet statt am 18. November 2014 um 18:00 Uhr in der Großen Aula der LMU München. Anschließend wird Rogoff den ersten von drei Teilen seiner "Munich Lectures in Economics 2014“ halten. Diese Vortragsreihe ist traditionell mit der Ernennung zum „Distinguished CES Fellow“ verbunden. Details

  5. Vorab-Ergebnisse des Ifo World Economic Survey (WES) vom 4. Quartal 2014

    ifo Wirtschaftsklima für den Euroraum verschlechtert sich weiter

    06.11.2014: Der ifo Index für die Wirtschaft im Euroraum ist im vierten Quartal von 118,9 auf 102,3 Punkte gesunken. Das ist der niedrigste Stand seit dem dritten Quartal 2013. Damit liegt er leicht unter seinem langfristigen Durchschnitt. Sowohl die Beurteilung zur Wirtschaftslage als auch die Konjunkturerwartungen für die nächsten sechs Monate haben deutlich nachgegeben. Eine hohe Arbeitslosigkeit, fehlende Nachfrage und öffentliche Haushaltsdefizite führen weiterhin die Liste der drängendsten Wirtschaftsprobleme an. Ein Ende der Konjunkturschwäche zeichnet sich derzeit nicht ab. Details

Pressekontakt

Harald Schultz

ifo Institut
Presse, Redaktion, Konferenzen
Telefon: +49(0)89/9224-1218
Fax: +49(0)89/9224-1267
E-Mail: schultz@ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/3wnMhxGy2