Main Content

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der CESifo-Gruppe.

Neue Pressemitteilungen

  1. Die Kredithürde - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Oktober 2014

    Kredithürde sinkt leicht, weiterhin sehr gute Finanzierungsbedingungen für die deutsche Wirtschaft

    31.10.2014: Deutsche Firmen können sich weiterhin sehr gut mit Bankkrediten finanzieren. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist im Oktober auf 17,7 Prozent gefallen, nach 18,4 Prozent im Vormonat. Es bleibt abzuwarten, inwieweit der Bankenstresstest der EZB sich auf die weitere Entwicklung auswirken wird. Details

  2. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Oktober 2014

    ifo Geschäftsklimaindex für Ostdeutschland weiter im Sinkflug

    30.10.2014: Das ifo Geschäftsklima der gewerblichen Wirtschaft Ostdeutschlands hat sich im Oktober abermals deutlich verschlechtert. Die ostdeutschen Firmen sind mit ihren momentanen Geschäften nicht mehr so zufrieden wie im Vormonat. Zudem hat der Pessimismus über die zukünftige Geschäftsentwicklung erneut zugenommen. Nach dem konjunkturell starken ersten Halbjahr 2014 gerät die positive gesamtwirtschaftliche Entwicklung der ostdeutschen Bundesländer zunehmend unter Druck. Details

  3. ifo Beschäftigungsbarometer - Ergebnisse des ifo Konjunkturtest im Oktober 2014

    Dienstleister wollen verstärkt einstellen

    29.10.2014: Die deutschen Unternehmen wollen wieder mehr Personal einstellen. Das ifo Beschäftigungsbarometer ist im Oktober auf 107,0 Indexpunkte gestiegen, nach 106,1 im September. Wesentlicher Treiber dieser Entwicklung war wie im August der Dienstleistungssektor, welcher im Moment nicht so sehr von den konjunkturellen Sorgen betroffen zu sein scheint. Details

  4. ifo Geschäftsklima Deutschland - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Oktober 2014

    ifo Geschäftsklimaindex erneut gesunken

    27.10.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Oktober auf 103,2 Punkte gesunken, von 104,7 im Vormonat. Die Unternehmen bewerteten ihre aktuelle Geschäftslage erneut weniger gut. Auch der Ausblick auf die kommenden sechs Monate trübte sich weiter ein. Die konjunkturellen Aussichten haben sich nochmals verschlechtert. Details

  5. ifo-Präsident Sinn kritisiert EZB-Stresstest als zu zahm

    26.10.2014: ifo-Präsident Hans-Werner Sinn hat den Banken-Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) als „zu zahm“ kritisiert. Details

Pressekontakt

Harald Schultz

ifo Institut
Presse, Redaktion, Konferenzen
Telefon: +49(0)89/9224-1218
Fax: +49(0)89/9224-1267
E-Mail: schultz@ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/3wnMhxGy2