Main Content

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der CESifo-Gruppe.

Neue Pressemitteilungen

  1. ifo Investitionstest im Großhandel: Investitionen und Umsätze steigen

    30.07.2014: Die deutschen Großhandelsunternehmen planen für 2014 eine Anhebung ihres Investitionsbudgets gegenüber dem Vorjahr. Dies ergab der ifo Investitionstest Großhandel. Laut den Umfrageteilnehmern soll dabei sowohl in Bauten als auch in Ausrüstungsgüter mehr investiert werden. Und auch die Mitarbeiterzahl soll vergrößert werden. Details

  2. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Juli 2014

    ifo Geschäftsklimaindex für die ostdeutschen Bundesländer verschlechtert

    30.07.2014: Das ifo Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Ostdeutschlands hat sich im Juli spürbar eingetrübt. Die ostdeutschen Befragungsteilnehmer sind mit ihren momentanen Geschäften weniger zufrieden als im Vormonat. Zudem blicken sie ihrem zukünftigen Geschäftsverlauf verhaltener entgegen. Nun kann auch die ostdeutsche Wirtschaft sich den internationalen Spannungen nicht weiter entziehen. Details

  3. ifo Beschäftigungsbarometer - Ergebnisse des ifo Konjunkturtest im Juli 2014

    Deutsche Unternehmen bleiben bei Neueinstellungen zurückhaltend

    29.07.2014: Die deutschen Unternehmen suchen weiterhin Personal, die Einstellungsbereitschaft bleibt jedoch eher zurückhaltend. Das ifo Beschäftigungsbarometer für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands, einschließlich des Dienstleistungssektors, blieb im Juli unverändert bei 106,0 Indexpunkten. Der Beschäftigungsaufbau bleibt damit eher träge. Die größte Einstellungsbereitschaft liegt weiterhin im Dienstleistungssektor vor. Details

  4. EU sollte kurzfristige Sanktionen gegen Russland mit langfristiger Integrationspolitik verbinden

    25.07.2014: Aufgrund des Abschusses des Malaysia Airlines-Fluges MH17 über der Ostukraine am 17. Juli ist von einer Ausweitung der selektiven EU-Sanktionen gegenüber Russland auszugehen. Die USA haben ihre Sanktionspolitik bereits verschärft. Die Aussichten, mit Hilfe von Sanktionen gegen Russland eine anhaltende Deeskalation der Situation in der Ostukraine zu erreichen, sind allerdings als eher gering einzustufen. Dies zeigen Erfahrungen mit ökonomischen Sanktionen, die Wissenschaftler des ifo Instituts zusammengestellt haben. Details

  5. ifo Geschäftsklima Deutschland - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Juli 2014

    ifo Geschäftsklimaindex erneut gesunken

    25.07.2014: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Juli auf 108,0 Punkte gesunken, von 109,7 im Vormonat. Dies ist der dritte Rückgang in Folge. Die aktuelle Geschäftslage wurde weniger gut beurteilt als im Juni. Auch der Ausblick auf den zukünftigen Geschäftsverlauf fiel erneut weniger optimistisch aus. Die geopolitischen Spannungen belasten die deutsche Wirtschaft. Details

Pressekontakt

Harald Schultz

ifo Institut
Presse, Redaktion, Konferenzen
Telefon: +49(0)89/9224-1218
Fax: +49(0)89/9224-1267
E-Mail: schultz@ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/3wnMhxGy2