Main Content

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der CESifo-Gruppe.

Neue Pressemitteilungen

  1. Vorab-Ergebnisse des Ifo World Economic Survey (WES) vom 1. Quartal 2016

    ifo Wirtschaftsklima für den Euroraum trübt sich weiter ein

    04.02.2016: Der ifo Index für die Wirtschaft im Euroraum hat im ersten Quartal 2016 um weitere drei Indexpunkte nachgegeben. Er fiel auf 118,9 Punkte, liegt damit aber weiterhin deutlich über seinem langfristigen Durchschnitt. Die Beurteilung der aktuellen wirtschaftlichen Lage war nur etwas weniger günstig als im Vorquartal. Auch die positiven Erwartungen trübten sich leicht ein. Die Erholung im Euroraum wird sich nur verlangsamt fortsetzen. Details

  2. Neuerscheinung: „Hans-Werner Sinn und 25 Jahre deutsche Wirtschaftspolitik“ (Hanser Verlag 2016)

    01.02.2016: Eine Ära neigt sich dem Ende zu: Die Amtszeiten von Hans-Werner Sinn als Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Präsident des ifo Instituts enden am 31. März 2016. Über ein Vierteljahrhundert hinweg – davon 17 Jahre als ifo-Präsident – war er die meist gehörte und nach einhelliger Ökonomen-Meinung auch die einflussreichste Stimme der Wissenschaft in der wirtschaftspolitischen Debatte in Deutschland. Aus Anlass seiner Emeritierung haben Gabriel Felbermayr, Meinhard Knoche und Ludger Wößmann das Buch „Hans-Werner Sinn und 25 Jahre deutsche Wirtschaftspolitik“ (Hanser Verlag 2016) herausgegeben, das ab heute im Buchhandel erhältlich ist. Details

  3. Die Kredithürde - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Januar 2016

    Kredithürde sinkt auf neues Rekordtief

    29.01.2016: Eine Kreditfinanzierung wird für deutsche Unternehmen immer einfacher. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft sank im Januar auf 14,3 Prozent, nach 14,6 Prozent im Vormonat. Dies ist ein neuer historischer Tiefstand. Details

  4. An den Taten sollt ihr sie erkennen

    28.01.2016: Linksgerichtete Landesregierungen haben seit der Einführung der Schuldenbremse 2009 ihre Defizite auf ähnliche Weise abgebaut wie rechte Landesregierungen. Und das, obwohl die linken Landesregierungen politisch viel stärker gegen die Schuldenbremse argumentierten und auch 2009 noch deutlich höhere strukturelle Defizite hatten als rechte Landesregierungen. Details

  5. Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Januar 2016

    ifo Geschäftsklima für Ostdeutschland hellt sich zu Jahresbeginn auf

    28.01.2016: Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft der ostdeutschen Bundesländer ist im Januar gestiegen. Die bereits sehr gute Geschäftslage hat sich entgegen der bundesweiten Entwicklung nochmals deutlich verbessert. Dagegen trübten sich die Geschäftserwartungen merklich ein. Der Ausblick der ostdeutschen Wirtschaft für das erste Halbjahr 2016 hat sich spürbar verschlechtert. Details

Pressekontakt

Harald Schultz

ifo Institut
Presse, Redaktion, Konferenzen
Telefon: +49(0)89/9224-1218
Fax: +49(0)89/9224-1267
E-Mail: schultz @ ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/3wnMhxGy2