Main Content

Einladung zum Dresdner Vortrag zur Wirtschaftspolitik am 21. Mai 2014

12.05.2014

Am Mittwoch, den 21. Mai 2014 um 18.30 Uhr spricht Prof. Gabriel Felbermayr, Ph. D., Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft, in den Räumen der Niederlassung Dresden des ifo Instituts zum Thema "TTIP: Chance oder Bedrohung".

Die Diskussion um ein transatlantisches Handels- und Investitionsabkommen (TTIP) wird derzeit von Misstrauen gegenüber der EU-Kommission, von demokratiepolitischen Sorgen und von Lebensmittelthemen (Stichworte Genmais, Chlorhühnchen und Hormonfleisch) beherrscht. Die Analyse der ökonomischen Vor- und Nachteile ist in den Hintergrund geraten.

Der Vortrag stellt die langfristige ökonomische Dimension in das Zentrum. Welche strategische Bedeutung hat das Abkommen? Stimmt es, dass der transatlantische Handel eigentlich schon heute barrierefrei ist, und daher nur bescheidene ökonomische Vorteile zu erwarten sind? Welche Gruppen von Arbeitnehmern und Sektoren würden von dem Abkommen profitieren, welche nicht? Was bedeutet TTIP für die Entwicklungsländer? Braucht es ein Investitionskapitel, und wie sollte es ausgestaltet sein? Welche Vorteile hat regulatorische Kooperation und droht bei Arbeits- und Umweltstandards wirklich ein Wettlauf nach unten?

Bei allen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten: eine rationale Diskussion um TTIP ist möglich und sollte dringend geführt werden. Denn es steht einiges auf dem Spiel: TTIP kann helfen, westliche Standards und Werte in der Welthandelsordnung des 21. Jahrhunderts zu verankern. Es kann aber auch zu neuer handelspolitischer Konfrontation zwischen Industrie- und Schwellenländern führen.

Prof. Gabriel Felbermayr ist Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft und Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere reale und monetäre Außenwirtschaft, an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Die Veranstaltungen sind jeweils öffentlich und finden in den Räumen des ifo Niederlassung Dresden in der Einsteinstraße 3 statt. Beginn ist um 18.30 Uhr. Im Anschluss an den Vortrag und die Diskussion lädt das ifo Institut zu einem kleinen Imbiss ein, wo die im Vortrag angesprochenen Themen in einem ungezwungenen Rahmen weiter vertieft werden können.

Im Herbst 2002 rief die Niederlassung Dresden des ifo Instituts in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Finanzwissenschaft der Technischen Universität Dresden die Vortragsreihe Dresdner Vorträge zur Wirtschaftspolitik ins Leben. Sie will mit dieser Reihe einen Beitrag zur öffentlichen Diskussion über aktuelle wirtschaftspolitische Themen leisten, indem sie ausgewiesenen Wirtschafts- und Finanzwissenschaftlern die Möglichkeit bietet, ihre neuesten Erkenntnisse einem breiten Publikum zu präsentieren.

Kontakt

Katrin Behm

ifo Institut
Niederlassung Dresden
Telefon: +49(0)351/26476-12
Fax: +49(0)351/26476-20
E-Mail: behm @ ifo.de
Website

Pressekontakt

Harald Schultz

ifo Institut
Presse, Redaktion, Konferenzen
Telefon: +49(0)89/9224-1218
Fax: +49(0)89/9224-1267
E-Mail: schultz @ ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/t6eUJQcr