Main Content

Bayern erwartet nur noch 1% Wachstum

Presseecho, Münchner Merkur, 06.-07.10.2001, 1

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat seine Prognose für das Wachstum der bayerischen Wirtschaft in diesem Jahr weiter nach unten korrigiert. Minister Otto Wiesheu rechnet nach den Terror-Angriffen auf die USA nur noch mit 1,0 bis 1,5 Prozent Wachstum nach 4,3 Prozent im vergangenen Jahr. Das Münchner ifo Institut für Wirtschaftsforschung bezeichnet auch die reduzierte Prognose als "ehrgeizig". Schon im ersten Halbjahr sei die bayerische Wirtschaft nur noch mit einer Rate von 1,2 Prozent gewachsen.

Ihre Fragen und Kommentare

Haben Sie Fragen, oder möchten Sie uns einen Kommentar zukommen lassen? Dann schreiben Sie uns unter presse@ifo.de. Bitte vermerken Sie in Ihrer E-Mail, auf welchen Artikel Sie sich mit Ihrer Reaktion beziehen!

Pressekontakt

Harald Schultz

ifo Institut
Presse, Redaktion, Konferenzen
Telefon: +49(0)89/9224-1218
Fax: +49(0)89/9224-1267
E-Mail: schultz @ ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/RB8ontgU