Main Content

Prognose 2020 über Chinas Wirtschaft von Professor Sinn und anderen Top-Ökonomen

Interview mit Hans-Werner Sinn, handelsblatt.com, 18.01.2016.

Nachzulesen auf www.handelsblatt.com

Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung:
China stemmt sich gegen eine platzende Immobilien- und Aktienblase. Zeichen einer platzenden Immobilienblase mit Schwierigkeiten für die Banken sah man schon vor dem Sommer des letzten Jahres. Nun könnte sich die Krise weiter auswachsen. Mit einem Scheitern des chinesischen Modells, einer Kombination aus ökonomischer Freiheit und politischer Unfreiheit, hat die Krise wenig zu tun. Blasen gab es auch in anderen Wirtschaftssystemen. Für die deutsche Wirtschaft sind Chinas Schwierigkeiten insofern negativ, als die Exporte einen Einbruch erleiden werden.

Ihre Fragen und Kommentare

Haben Sie Fragen, oder möchten Sie uns einen Kommentar zukommen lassen? Dann schreiben Sie uns unter presse@ifo.de. Bitte vermerken Sie in Ihrer E-Mail, auf welchen Artikel Sie sich mit Ihrer Reaktion beziehen!

Pressekontakt

Harald Schultz

ifo Institut
Presse, Redaktion, Konferenzen
Telefon: +49(0)89/9224-1218
Fax: +49(0)89/9224-1267
E-Mail: schultz @ ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/4VjZRTkKt