Main Content

Die Kredithürde

Seit dem Frühjahr 2003 erhebt das ifo Institut in seinen regelmäßigen Konjunkturumfragen bei deutschen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Aussagen zur Kreditvergabe der Banken. Die Kredithürde wird seit November 2008 veröffentlicht.

Aktuelle Ausgabe

  1. Die Kredithürde - Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im August 2016

    Kredithürde steigt erneut

    30.08.2016: Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft ist von 14,6 Prozent im Vormonat auf 15,0 Prozent im August gestiegen. Das ist der Anteil jener Firmen, die von einer restriktiven Kreditvergabe der Banken berichten. Die Finanzierungsbedingungen für deutsche Unternehmen bleiben damit jedoch weiterhin hervorragend. Details

Information

Die Kreditfrage war im Frühjahr 2003 wegen der damals akuten Schwierigkeiten des deutschen Bankensystems und nach einer umfassenden Analyse der japanischen Bankenkrise in den ifo Konjunkturtest eingefügt worden. Aus der monatlichen Befragung „ifo Konjunkturtest“ wird unter anderem auch das ifo Geschäftsklima berechnet, das auf ca. 7000 Meldungen von Unternehmen beruht. Die Sonderfrage zur Kreditvergabe wurde bis zum August 2008 halbjährlich gestellt, wird aber ab November 2008 monatlich erhoben. Die Ergebnisse werden monatlich zu festen, vorher bekannten Zeitpunkten unter dem Namen „Kredithürde“ veröffentlicht.

Für die Berechnung der Kredithürde werden die Unternehmen gebeten, ihr Urteil auf folgende Frage abzugeben: „Wie beurteilen Sie zur Zeit die Bereitschaft der Banken, Kredite an Unternehmen zu vergeben?“. Dabei werden den Unternehmen die möglichen Antworten „entgegenkommend“, „normal“ und „restriktiv“ angeboten. Die Kredithürde gibt den Prozentanteil der letzten dieser drei Antwortkategorien an, also den Anteil der Unternehmen, die die Kreditvergabe als restriktiv empfinden.  

Contact

Dr. Klaus Wohlrabe

ifo Institut
ifo Zentrum für Konjunkturforschung und Befragungen
Telefon: +49(0)89/9224-1229
Fax: +49(0)89/9224-1463
E-Mail: wohlrabe @ ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/4ERTYoyv3