Main Content

2014

  1. Eurozone Economic Outlook Oktober 2014

    Wachstumsaussichten bleiben verhalten

    06.10.2014: Im dritten Quartal 2014 dürfte die gesamtwirtschaftliche Aktivität im Euroraum nur moderat zugelegt haben, da die geopolitischen Unwägbarkeiten das Vertrauen der Wirtschaftsakteure weiterhin belasteten. Diese werden wohl auch im vierten Quartal anhalten und das Expansionstempo sollte kaum anziehen. Entsprechend fällt die prognostizierte Zuwachsrate des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für das dritte und vierte Quartal 2014 mit jeweils +0,2% relativ niedrig aus. Details

  2. Eurozone Economic Outlook Juli 2014

    Moderate Erholung setzt sich fort

    04.07.2014: Die moderate konjunkturelle Erholung im Euroraum dürfte sich im zweiten Quartal 2014 mit einem Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts von 0,3% (nach +0,2% im Quartal zuvor) geringfügig beschleunigt haben. Im dritten und vierten Quartal wird sich die Expansionsrate voraussichtlich auf diesem Niveau stabilisieren. Details

  3. Euro-zone Economic Outlook April 2014

    Moderate Erholung im Euroraum

    07.04.2014: Die konjunkturelle Erholung im Euroraum dürfte sich im ersten Quartal 2014 mit einem Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts von 0,4% (nach +0,2% bzw. +0,1% in den Quartalen zuvor) leicht beschleunigt haben. In den folgenden beiden Quartalen wird sich der Anstieg aber wieder geringfügig abschwächen. Details

  4. Euro-zone Economic Outlook Januar 2014

    Bestenfalls eine moderate Erholung in der Eurozone

    10.01.2014: Der Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts der Eurozone verlangsamte sich wie erwartet im dritten Quartal 2013 auf nur noch 0,1%, was vornehmlich auf eine geringere Expansion der Exporte zurückgeführt werden kann. Die realwirtschaftliche Aktivität dürfte sich im Prognosezeitraum aber wieder leicht beschleunigen (+0,2% im vierten Quartal 2013 bzw. im ersten Quartal 2014 sowie +0,3% im zweiten Quartal 2014) und dabei zunehmend Unterstützung durch die Binnennachfrage erhalten. Details

Contact

Dr. Atanas Hristov

ifo Institut
ifo Zentrum für Konjunkturforschung und Befragungen
Telefon: +49(0)89/9224-1228
Fax: +49(0)89/985369
E-Mail: hristov.a @ ifo.de
Website


Short URL: www.ifo.de/de/w/3623mtDws