Main Content

Eurozone Economic Outlook

Image Eurozone Economic Outlook

Diese Publikation ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem ifo Institut, dem INSEE und dem ISTAT. Im Mittelpunkt des Projekts steht die Prognose des realen Bruttoinlandsprodukts, des Konsums, der Investitionen, der Industrieproduktion und der Inflationsrate in der Eurozone.

Jüngste Veröffentlichung

  1. Eurozone Economic Outlook Oktober 2016

    Moderate Erholung gewinnt leicht an Fahrt

    11.10.2016: Die Konjunktur im Euroraum hat im zweiten Quartal 2016 etwas an Schwung verloren (+0,3%). Besonders schwach entwickelten sich dabei der private Konsum und - nicht zuletzt witterungsbedingt - die gesamtwirtschaftlichen Investitionen. Im Prognosezeitraum dürfte das Bruttoinlandsprodukt, nach einem ebenfalls verhaltenen Anstieg von 0,3% in Q3 2016 in den Folgequartalen leicht beschleunigt expandieren (je +0,4% in Q4 2016 und Q1 2017). Details

Information

Evaluation des Eurozone Economic Outlook

Die Konjunktur lässt sich nicht immer treffsicher prognostizieren. Wie alle Vorhersagen weichen daher auch die Konjunkturprognosen des Eurozone Economic Outlook (EZEO) in gewissem Umfang von den später veröffentlichten amtlichen Ergebnissen ab. Um Transparenz zu gewährleisten, werden hier die Prognosen des EZEO für das reale Bruttoinlandsprodukt und die Inflation im Euroraum seit 2004 dokumentiert und evaluiert. weiter lesen Evaluation des Eurozone Economic Outlook

Anmerkungen

Diese Publikation ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem ifo Institut, dem Insee und dem Istat. Die Schätzungen und Prognosen werden unter Zuhilfenahme statistischer Prognoseverfahren durch die drei Institute erstellt. weiter lesen Anmerkungen


Short URL: www.ifo.de/de/w/hub72yYG